Großes Rahmenprogramm, viele Attraktionen und Vergnügungspark

Auf zum Frühlingsfest Großkarolinenfeld! Von Freitag, 24. Mai bis Sonntag, 2. Juni

+
Am Freitag, 24. Mai geht‘s los: Zehn Tage lang darf dann wieder gefeiert, gelacht, gegessen und getrunken werden

Großkarolinenfeld - "Auf geht’s zum Frühlingsfest" heißt es ab Freitag, 24. Mai wieder in Großkarolinenfeld.

Nach dem Standkonzert mit Freibier-Ausschank, dem Einzug auf den Festplatz und dem Salut der Rosenheimer Gebirgsschützen zapft Bürgermeister Bernd Fessler das erste Fass Auerbräu Märzen an – der Startschuss für zehn Tage Stimmung, Gemütlichkeit, und Gaudi.

Deftige Gerichte lassen sich Besucher im Festzelt schmecken, bei schönem Wetter auch im Biergarten.

Das Festprogramm ist gespickt mit Höhepunkten. Dabei ist an alle gedacht: Von den jüngsten Festbesuchern bis hin zu den "älteren Semestern". Geöffnet haben Festzelt und Vergnügungspark, beides unter der bewährten Organisation der Familie Fahrenschon, an den Wochentagen ab 14 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ab 11 Uhr. Bei schönem Wetter bietet sich auch ein Aufenthalt im Freien an, der Biergarten lädt zu einer Brotzeit aus der Festzeltküche ein.

Passend dazu gibt es wie immer die Bierspezialitäten und alkoholfreie Getränke von Auerbräu. Hochprozentiges und Longdrinks sind in den Abendstunden an der urigen Maibaum-Bar zu haben.

Für abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Es spielen unter anderem „de 4 Hinterberger“, die Dreder und die Harthauser Musi sowie „Nirwana“ zur Rocknacht

OVB-Abocard-Aktion

Viel Mühe haben sich die Veranstalter auch wieder mit dem Programm im Festzelt sowie mit der Auswahl der Musikkapellen und Bands gemacht. Traditionell greifen am Eröffnungstag die "Karolinenfelder" zu ihren Instrumenten, die auch am Freitag 31. Mai, dem "Tag der Jugend und Junggebliebenen" mit Partymusik zu hören ist. Gleichzeitig lockt an diesem Tag die OVB-Abocard-Aktion ins Festzelt, wer die Abocard besitzt und zwei Bier oder Hendlmarken erwirbt, bekommt ein drittes "Markerl" gratis dazu.

Tradition hat das Schafkopfturnier des SPD-Ortsvereins am ersten Festsamstag. Ab 14 Uhr sind alle "KartenHaie" aufgerufen, sich am Preisschafkopfen zu beteiligen. Schlag auf Schlag geht es dann in den nächsten Tagen: Kulinarische, kulturelle und musikalische Höhepunkte reihen sich nahtlos aneinander.

Zünftig und auch modern spielt die Dreder Musi unter Roland Merk jeweils am Abend (Samstag) beziehungsweise ab Nachmittag (Sonntag). Zum Frühschoppen am Sonntag spielen ab 11 Uhr "de 4 Hinterberger" auf, zu sehen und zu hören sind auch Gigi Pfundmair sowie die Goaßlschnalzer und Plattler vom Samerberg.

Der Montag steht im Zeichen der Spezialitäten aus der Festküche. Im Angebot sind Kesselfleisch, Spanferkel, Steckerlfisch sowie weitere Schmankerl. Nur an diesem Tag wird dazu das beliebte "Johann Auer Dunkel" serviert. Musikalisch "rockig" wird’s erstmals am Dienstag mit der Harthauser Musi. Am Samstag, 1. Juni spielt dann "Nirwana", das Party-Original aus Oberbayern, bei der Rocknacht.

Am Mittwoch, 29. Mai ist Familientag. Tickets für den Vergnügungspark gibt es dann zum ermäßigten Preis.

Am Dienstag, dem Tag der Betriebe und Vereine, lohnt sich ein zahlenmäßig starker Besuch im Festzelt: Der Verein, der mit den meisten Mitgliedern kommt, erhält 50 Liter Auerbräu. Dem großen Familientag am Mittwoch mit ermäßigten Preisen in Vergnügungspark und Festzelt sowie Attraktionen für die kleinsten Besucher folgt der "Vatertag". Für einen "fetzigen Frühschoppen" sorgen ab 11 Uhr "De Hirschen".

"Echt boarisch" geht es dann am Sonntag, 2. Juni zum Schluss des Frühlingsfestes zu: Bei Frühschoppen und Mittagstisch "spuit de kloa Blosmusi" und ab 16 Uhr sorgen die Vogtareuther Musikanten für den musikalischen Ausklang. Die Festwirtsfamilie Fahrenschon und die Auerbräu AG freuen sich schon auf zahlreiche gut gelaunte Besucher auf dem Frühlingsfest in Großkarolinenfeld.

Frühlingsfest Großkarolinenfeld - Programm von 24. Mai bis 2. Juni 2010

Festbetrieb: Samstag, Sonn- und Feiertage ab 11 Uhr, Werktage ab 14 Uhr
Reservierungen unter www.fahrenschon-festzelte.de

Freitag, 24. Mai
18 Uhr - Standkonzert mit Freibierausschank vom Auer Bräu, festlicher Einzug mit Salutschießen, O’zapfen durch Ersten Bürgermeister Bernd Fessler
19 Uhr - Es spuin auf Die Karolinenfelder

Samstag, 25. Mai
12 Uhr - Mittagstisch
14 Uhr - Preisschafkopfen des SPD-Ortsvereins
19 Uhr - Bierzeltgaudi mit der Dreder Musi

Sonntag, 26. Mai
11 Uhr - Frühschoppen und Mittagstisch, Unterhaltung mit de´4 Hinterberger und Gigi Pfundmair, Goaßlschnalzer und Plattler vom Samerberg
16 Uhr - Dreder Musi, boarisch, modern, einfach guad!

Montag, 27. Mai
14 Uhr - Festbetrieb
17 Uhr - Schmankerl Montag mit Kesselfleisch, Spanferkel, Steckerlfisch und no vui mehra… Dazua nur Heid: des guade Johann Auer Dunkel!
19 Uhr - schneidig aufgspuid mit den Bicha Briada aus Steinach

Dienstag, 28. Mai
14 Uhr - Tag der Betriebe und Vereine "Meistpreis": Der Verein, der mit den meisten Mitgliedern kommt, bekommt 50 Liter Bier! (Anmeldung bis 20 Uhr im Festbüro)
19 Uhr - Harthauser Musi, a Blosmusik die rockt!

Mittwoch 29. Mai
14-18 Uhr Familientag mit ermäßigten Preisen, Kinderschminken und Kasperltheater, Würstl mit Pommes 3,- €, Limo 1,50 €
19 Uhr - Bast Scho, der kultige Einstieg zum Vatertag!

Donnerstag, 30. Mai, Vatertag
11 Uhr - De Hirschn, a fetzig, boarischer Frühschoppen
16 Uhr - Bierzeltgaudi zum Vatertag mit der Dreder Musi

Freitag, 31. Mai
14 Uhr - Tag der Jugend und Junggebliebenen
18 Uhr - OVB ABO Card Aktion (3 für 2): Zwei Bier/Hendlmarkerl kaufen - ein Bier/Hendlmarkerl gratis dazu!
19 Uhr - Die Karolinenfelder, Partymusik bis zum Schluss!

Samstag, 1. Juni
12 Uhr - Mittagstisch mit Bayrischen Schmankerln
19 Uhr - Rocknacht mit: Nirwana, Eintritt 3 €, Das Partyoriginal aus Oberbayern!

Sonntag, 2. Juni
11 Uhr - Frühschoppen und Mittagstisch mit der Kloa Blosmusi
16 Uhr - Wiesnendspurt mit den Vogtareuther Musikanten

uhe OVB

Zurück zur Übersicht: Großkarolinenfeld

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT