Benefizaktion für trauernde Kinder am 22. September

Haarschnitt für den guten Zweck bei Rudolphs Hairstyle

+
Dr. Beate Düntsch-Hermann begleitet mit Ihrem Team ehrenamtlich trauernde Kinder in Rosenheim – die Handpuppe Rudi ist dabei eine wichtige Hilfe.

Großkarolinenfeld - Mit einer neuen Frisur trauernden Kindern helfen. Das ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr bei Rudolphs Hairstyle möglich. Drei Friseurinnen legen sich dann ins Zeug und spenden die Einnahmen für Lacrima, das Zentrum für trauernde Kinder der Johanniter in Rosenheim.

"Für Kinder, die einen Elternteil oder einen nahen Verwandten verloren haben ist eineBegleitung durch ehrenamtliche Trauerbegleiter unheimlich hilfreich", berichtet Christian Miller, Ehemann von Dana Rudolph, der Inhaberin von Rudolphs Hairstyle. "Im Jahr 2015 starb meine damalige Lebensgefährtin und Mutter meiner Kinder. Seitdem ist Lacrima eine wichtige Stütze für uns. Bis heute begleitet uns das Team."

Dass sich das Team von Rudolphs Hairstyle nun aufkreative Weise für die Trauerbegleitung der Johanniter engagiert, hilft trauernden Kindern im Landkreis Rosenheim. "Unsere Angebote sind für die betroffenen Familien kostenfrei. Durch die Ausbildung neuer Ehrenamtlicher oder durch benötigtes Material entstehen aber sehr wohl Kosten, die ausschließlich durch Spenden und die Fördermitglieder der Johanniter getragen werden können", erklärt Dr. Beate Düntsch-Hermann, die Leiterin der Johanniter-Trauerbegleitung in Rosenheim.

Auch viele Mitglieder der Harley-Davidson-Division "House of Flames München" wollen die Aktion unterstützen und haben sich schon zum Haar- oder Bartschneiden angekündigt.

Den neuen Look, der trauernden Kindern hilft, gibt es am 22. September von 10 bis 18 Uhr ohne vorherige Anmeldung bei Rudolphs Hairstyle in der Bahnhofstraße 16 in Großkarolinenfeld. Natürlich kann auch ohne Haarschnitt für die Trauerbegleitung auf folgendes Konto gespendet werden: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., IBAN: DE66 3702 0500 0004 3039 01, BIC: BFSWDE33XXX, Stichwort "Lacrima Rosenheim".

Pressemitteilung des Ortsverbands Wasserburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Zurück zur Übersicht: Großkarolinenfeld

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT