Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großkarolinenfeld

Jubiläumsfest in Petzenbichl mit Hubert Aiwanger: Zweitägige Feier

Jubiläumsfest in Petzenbichl mit Hubert Aiwanger
+
(v.l.n.r.) Sepp Hofer, stellv. Landrat, Landtagsabgeordneter Nik Kraus, Barbara Stein, Kreisrätin, Marianne Heigl, Bezirksrätin, Aiwanger und Sepp Lausch, Kreisrat.

Großkarolinenfeld - Auf dem Schusterhof wurde ein Jubiläum gefeiert.

Die Meldung im Wortlaut

Ein seltenes Jubiläum konnte vor kurzem auf dem Schusterhof in Petzenbichl bei Großkarolinenfeld im Landkreis Rosenheim gefeiert werden. Seit genau 250 Jahren ist der Hof im Eigentum der Familie Lausch, deshalb wurde auch gleich an zwei Tagen gefeiert. Am ersten Tag luden Regina und Sepp Lausch zu einem abendlichen Gartenfest mit Kabarett ein, die Bewirtung übernahmen die örtlichen Vereine. Am darauffolgenden Sonntag konnten dann zu einem Hof- und Familienfest, das gemeinsam mit dem FW- Ortsverband organisiert wurde, rund 350 Besucher begrüßt werden. Auch die Bezirksräte Sepp Hofer und Marianne Heigl, MdL Nik Kraus, Bürgermeister Fessler und einige Kreisräte schauten vorbei.

Bei strahlenden Sonnenschein konnten Groß und Klein besondere regionale Schmankerl, ein buntes Kinderprogramm und die Mitteroim- Ziachmusi ausgiebig genießen. Auch eine Ausstellung zur Geschichte des Schusterhofes und seiner Bewohner seit 1772 im alten Kuhstall fand viel Beachtung. 

Höhepunkt des Jubiläums war aber der Besuch des stellv. Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger, der bei seinem Festvortrag auf die Lage der Energieversorgung einging, die Bedeutung der erneuerbaren Energien, im Besonderen auch von Biogas, hervorhob. Aiwanger betonte, dass Bauernfamilien wie die Familie Lausch, die seit 250 Jahren an ihrer Ackerscholle hängen, Bayern am nachhaltigsten geprägt und gestaltet hätten. Aiwanger nahm sich im Anschluss noch außergewöhnlich viel Zeit für zahlreiche Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Pressemitteilung Schusterhof

Kommentare