Auf Spielplatz des Frühlingsfestes

Messerattacke von Großkarolinenfeld: Motiv weiter unklar

+
Vergangene Woche gab es am Mittwochabend einen Rettungseinsatz in Großkarolinenfeld. Ein 19-Jähriger wurde mit einem Messer verletzt.

Großkarolinenfeld - Nach dem Messerangriff auf einem Spielplatz in unmittelbarer Nähe des Frühlingsfestes in Großkarolinenfeld am Mittwoch der vergangenen Woche ist die Motivlage des 16-jährigen Täters, trotz seines Geständnisses, noch immer nicht eindeutig geklärt.

Am Wochenende musste er sich vor der Justiz verantworten, wurde aber nicht in U-Haft genommen. Jürgen Thalmaier, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Rosenheim, erklärte Radio Charivari, der junge Mann sei am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Wegen den umfangreichen Aussagen zu den Vorwürfen habe die Staatsanwaltschaft den Haftantrag aber zurückgenommen. 

Polizeieinsatz auf Frühlingsfest Großkarolinenfeld

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Jetzt müsse der Tatverlauf genau rekonstruiert werden. Im Fokus stehe dabei auch die Frage, welche Rolle der Faktor Alkohol gespielt hat. Das würde voraussichtlich noch ein paar Tage dauern, so Thalmaier.

Kommentare