Teisendorf

Kein Helm: Radler (82) schwer verletzt

Ein Fahrradhelm hätte einen Teisendorfer (82), der am Ostersonntag mit seinem Rad verunglückte, vielleicht vor einer schweren Kopfverletzung bewahrt.

Gegen 17 Uhr wollte der Rentner mit seinem Fahrrad von Ufering kommend nach links in die B 304 einbiegen. Dabei übersah er, dass sich von links ein Auto näherte. Der Mann, der ohne zu bremsen auf die Bundesstraße einfuhr, hatte Glück, dass die Fahrzeuglenkerin (44) auszuweichen versuchte und das Auto ihn so nur seitlich berührte. Trotzdem konnte das beherzte Manöver der Surheimerin nicht verhindern, dass der Rentner stürzte und sich ein Schädel-Hirn-Trauma sowie einen Schulterbruch zuzog. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Salzburger Klinikum.

Kommentare