Salzburg/Bayern

Keine Hoffnung mehr für Victoria?

Die kleine Victoria wird weiter vermisst. Bald wird sie vier Jahre alt.

Für die Eltern der Dreijährigen muss es ein schreckliches Osterfest sein. Am Samstagabend, 11. April, wurde die Suche nach ihrer Tochter eingestellt. Victoria ist offenbar in die Salzach gefallen, seitdem fehlt von ihr jede Spur (wir berichteten).

Fotoserien:

Suche nach Victoria 1

Suche nach Victoria 3

Zwar schlugen Spürhunde am Salzachufer im österreichischen Oberndorf an, jedoch fanden die Taucher das Kind nicht. Gegen 14 Uhr musste die Suche schließlich eingestellt werden.

Gegenüber dem ORF sagte der zuständige Bezirksfeuerwehrkommandant, die Strömung sei so stark, dass selbst die Profitaucher große Probleme hätten, nicht in die Strudel hinabgezogen zu werden. Außerdem sei die Sicht extrem schlecht gewesen.

Bei einem weiteren Einsatz von Spürhunden, schlugen diese dann nicht mehr an.

Victoria war am Karfreitagnachmittag verschwunden. Die letzte Spur war ihre Trinkflasche, die am Ufer der Salzach am sog. Oichtenspitz gefunden wurde. Das Mädchen steht kurz vor ihrem vierten Geburtstag.

Weitere Artikel:

Neue Suche: Victoria bleibt verschollen

Zwei Tote gefunden - weiter keine Spur von Victoria

Weiter keine Spur von der kleinen Victoria

Verzweifelte Suche nach Victoria (3)

Suche nach Victoria 2

Kommentare