Winter stoppt 40-Tonner

+
An der Karolinenhöhe hing ein Lkw (40-Tonner) fest.

Kolbermoor - Der Winter hat Kolbermoor am Montag fest im Griff: schneebedeckte Straßen, kritische Situationen an Anhöhen, rutschige Gehsteige – Winterdienst und Polizei hatten viel  zu tun.

An der Karolinenhöhe hing ein Lkw (40-Tonner) fest.

Dennoch verlief die Verkehrssituation im Kolbermoorer Stadtgebiet vergleichsweise glimpflich, einzig ein größerer Unfall ereignete sich auf der Aiblinger Straße in Richtung Lohholz: Dort krachten heute gegen 9.30 Uhr vier Fahrzeuge ineinander, wobei laut Polizei eine Person leicht verletzt wurde und ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Die Fahrerin eines Fiat hatte, eine Kolonne hinter sich, ihren Wagen abgebremst, der nachfolgende Pkw konnte nach Angaben der Polizei noch rechtzeitig anhalten, während die Nummer drei, ein VW-Kleintransporter, weniger Glück hatte und auf diesen auffuhr.

Winter sorgt für Chaos in Kolbermoor

Auf der Aiblinger Straße in Kolbermoor krachten am Montagmorgen vier Autos ineinander. © Team Richter
Auf der Aiblinger Straße in Kolbermoor krachten am Montagmorgen vier Autos ineinander. © Team Richter
Auf der Aiblinger Straße in Kolbermoor krachten am Montagmorgen vier Autos ineinander. © Team Richter
Auf der Aiblinger Straße in Kolbermoor krachten am Montagmorgen vier Autos ineinander. © Team Richter
Auf der Aiblinger Straße in Kolbermoor krachten am Montagmorgen vier Autos ineinander. © Team Richter

Dabei schob er den vor ihm stehenden Wagen gegen den Fiat, dieser rutschte wiederum in einen entgegenkommenden Kleintransporter. Bei dem Unfall wurde einzig die Beifahrerin des zweiten Pkw leicht verletzt, die übrigen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Schwer zu kämpfen hatte gestern Nachmittag ein Lkw-Fahrer aus dem Harz, der mit seinem 40-Tonner in der Karolinenhöhe feststeckte und, nachdem sich sein Gespann zwischen Bordstein und Gartenzaun verkeilt hatte, weder vor noch zurück kam.

Erst der herbeigerufene Bauhof bekam die Straßenverhältnisse soweit in den Griff, dass der Lkw seine Fahrt fortsetzen konnte. Ihren Spaß hatten indes die Kinder: Sie nutzen die Schneemengen und hatten schnell die Schlittenberge für sich eingenommen.

re/Mangfall-Bote

Kommentare