Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurzzeitig galt zweithöchste Warnstufe

DWD warnt in der Region vor starkem Gewitter mit Sturmböen

Gewitter über Oberbayern Archivbild
+
Gewitter in Bayern (Archivbild).

Landkreis - Kurzzeitig drohte am Freitagmorgen (13. August) mal wieder Ungemach in Sachen Wetter: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat die entsprechende Warnung inzwischen auf Stufe 2 herabgesetzt.

Service:

Update, 9.19 Uhr - DWD warnt auch in den Kreis Traunstein und BGL mit Stufe 2

Inzwischen hat der Deutsche Wetterdienst auch eine Warnung für die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land vor starkem Gewitter mit Sturmböen bis 70 km/h herausgegeben. Die Warnung gilt aktuell bis 10 Uhr.

Update, 8.55 Uhr - DWD stuft Warnung herab

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat die vor kurzem ausgesprochene Unwetterwarnung für den Landkreis Rosenheim soeben auf Stufe 2 herabgesetzt. Zudem können Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel auftreten. Zuvor warnte der DWD mit Stufe 3 von 4 vor schwerem Gewitter mit Starkregen.

Die Erstmeldung:

Gewarnt wird demnach vor schweren Gewittern im Landkreis Rosenheim (Stufe 3 von 4). Die Warnung gilt am Freitag (13. August) ab sofort und soll zunächst bis 8.45 Uhr bestehen, Verlängerung nicht ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Gefahren: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten.

Weitere Informationen gibt es auch auf www.wettergefahren.de.

mw

Kommentare