Mit dem Imbisswagen wird dem Hunger der Kampf angesagt

Die "gute Ute“ versorgt bald liebevoll den Landkreis 

+
Ute vor ihrem Bus, im Juli geht‚s los
  • schließen

Schechen/Landkreis -Bei der „guten Ute“ dreht sich nicht nur alles um die Wurst. Ute Weiß wird ab Juli 2019 alle Hungrigen im Landkreis Rosenheim mit ihrem Schmankerlbus liebevoll versorgen. An Guadn!

Der Landkreis kann sich ab Juli über ein neues kulinarisches Angebot freuen: Die Gute Ute. Ute Weiß aus Schechen wird dann nämlich mit ihrem selbst umgebauten Imbisswagen durch den Landkreis flitzen und hungrige Kunden mit ihren selbst ausgedachten und selbst gekochten Leckereien versorgen. Ich habe mir die Rezepte teilweise selber ausgedacht, teilweise auf Altbewährtes zurückgegriffen und von der Nachbarschaft probieren lassen, erzählt die 51-Jährige im Gespräch mit unserer Redaktion. Ihr mobiler Imbisswagen wird aber nicht die typische Würstelbude werden, sondern Ute wird die herzhaft bayerischen Speisen ohne viel Schnickschnack aus regionalen Zutaten mit viel Liebe zubereiten. "Es wird nicht trendy sondern bodenständig" lacht Ute. 

Abwechslung zu Leberkassemmeln und Co

Seit über einem Jahr tüftelt die Schechenerin bereits an ihrer Idee, stellt Wirtschaftspläne auf, sucht nach Standorten und plant. Auf die Idee mit dem Imbisswagen bin ich gekommen, weil ich selber Mama von drei Kindern bin, die mittlerweile selbstständig sind, und ich oft das Mama-Taxi war. Wenn man viel unterwegs ist, wird deutlich, dass es hier auf dem Land sehr wenig Abwechslung gibt, wenn man mittags auf die Schnelle etwas zu essen braucht.

Gerade für Lastwagenfahrer oder Arbeitnehmer, die sich nicht in ein Gasthaus setzen wollen, wird es da schwer, wenn man nicht jeden Tag Döner oder Leberkassemmeln essen will. Somit war die Idee vom Imbisswagen geboren.

Mit selbstgekochten Leckereien wird Ute im Landkreis unterwegs sein und hungrige Mägen füllen

Bis vor einem Jahr arbeitete Ute noch in Grafing im Vertrieb. "Dort gab es einen genialen Imbiss", erzählt sie. "Der Betreiber dort war ausgesprochen nett und man hat einfach gemerkt, dass dort mit Liebe gekocht wurde." Und das möchte sie nun auch in unseren Landkreis tragen. "Gute Ute" heißt ihr Schmankerlbus und wird Werktags jeden Tag an einem anderen Platz im Landkreis stehen. Zwei Standorte stehen schon fest: Auf dem Parkplatz des ehemaligen Nista Getränkemarktes in der Marienberger Str. 42 in Großkarolinenfeld und Am Eckfeld Ost in Rott am Inn. Die genauen Tage werden noch mitgeteilt. Weitere Standorte zwischen Bad Aibling, Rosenheim und Wasserburg sind noch in Planung. Ein beantragter Standort in Schechen wurde vom Bauausschuss leider abgelehnt. Ute ist offen für Standortvorschläge.

Im Verkaufsbus steht sie mit ihren Kunden auf Augenhöhe. Die Schechenerin hat sich nämlich extra für einen Niederflur-Bus entschieden, um ihre Kunden nicht von oben herab bedienen zu müssen.

„Niemals ohne meine Freunde“

Den Schritt in die Selbstständigkeit wagen würde sie nach eigenen Erzählungen niemals, wenn sie nicht ihre Freunde hätte. „Ohne diese tollen Menschen um mich herum, die mich unterstützen wo sie können, hätte ich mich das nicht getraut.“ Es galt einige Hürden zu meistern. “Der Businessplan hat mich besonders gefuchst„, erzählt sie. “Und es war auch extrem schwierig, einen Unterstellplatz für den Bus zu finden, der auch meinen hygienischen Vorstellungen entspricht. Aber trotz einiger Rückschläge hat die taffe 51-Jährige ihren Traum nie aufgegeben und wird ihn ab Juli leben.

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT