Seminar des AELF Holzkirchen startet am 22. Oktober

„Profi-Gastgeber - Urlaub auf dem Bauernhof – mit Qualität zum Erfolg“

Landkreis Rosenheim/Holzkirchen - Wie man der perfekte Gastgeber beim "Urlaub auf dem Bauernhof" wird, lernen Interessierte bei einem Kurs des AELF.

Die Meldung im Wortlaut:

Bäuerliche Gastgeber stellen sich mit Ihrem Angebot „Urlaub auf dem Bauernhof“ vielen Anforderungen. Sie wollen Ihren Gästen die lang ersehnte Auszeit so angenehm wie möglich machen und die Gästeerwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Ob der Gast wieder kommt, wird dabei nicht nur durch die Ausstattung der Unterkünfte entschieden, sondern auch durch die Atmosphäre, Freundlichkeit und die aufmerksame Betreuung durch die Gastgeber-Familie.

So wird man zum „Profi-Gastgeber“

Das AELF Holzkirchen bietet daher ein Seminar „Profi-Gastgeber“ in Zusammenarbeit mit Service Qualität Deutschland in Bayern an. Die sechstägige Qualifizierung findet donnerstags von 22. Oktober bis 26. November 2020 am AELF Holzkirchen statt und kostet 180 Euro. Die Teilnehmer erwerben mit dem Lehrgang den „Qualitätscoach“, und damit 10 Punkte für die Klassifizierung.
Wie entscheidend im Tourismus diese „weichen Faktoren“ sind, zeigt eine Erhebung des Fraunhofer-Instituts. Ihr zufolge wechseln zwei Drittel der unzufriedenen Kunden wegen mangelndem Service zur Konkurrenz und nur 30 Prozent wegen der Kosten. Servicequalität bieten kann jedoch nur, wer die Erwartungen der Gäste kennt und sich die Sicht aus der Perspektive des Gastes bewahrt.

Um Urlaub auf dem Bauernhof-Betrieben bei dieser großen Herausforderung zu unterstützen, organisiert das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen diese Qualifizierung “Profi-Gastgeber Urlaub auf dem Bauernhof – mit Qualität zum Erfolg“.

Ziel des Seminars ist es, den eigenen Betriebsablauf genau unter die Lupe zu nehmen und den Urlaubsbetrieb hinsichtlich der Gästeerwartungen zu optimieren. „Wie findet sich der Gast auf meiner Internetseite zurecht? Welchen ersten Eindruck hat der Gast von meinem Hof?“. Ein Blick von außen kann einer Betriebsblindheit entgegen wirken und mit kleinen Veränderungen großer Erfolg erzielt werden. Die Teilnehmer legen Qualitätsstandards für ihren Betrieb fest und erarbeiten gemeinsam und in Hausarbeit Maßnahmen zur Verbesserung der Servicequalität. Die systematische Auseinandersetzung deckt so manche Mängel auf und bietet vor allem die Chance für eine langfristige, dauerhafte Verbesserung des Angebotes.

Interessenten können sich online anmelden unter www.diva.bayern.de, Anmeldeschluss ist der 12.10.2020.
Auskunft unter der Telefonnummer 08024/46039-9102 oder-9120 oder unter der E-Mail-Adresse monika.keymer@aelf-hk.bayern.de oder theresia.dennhoefer@aelf-hk.bayern.de

Pressemeldung Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Armin Weigel

Kommentare