Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein

Weniger Abfall und gesunde Ernährung: Bio-BrotzeitBox Aktion startet im November an elf Grundschulen

Bio-BrotzeitBox Aktion der Öko-Modellregion (ÖMR) Hochries-Kampenwand-Wendelstein
+
Mit der Bio-BrotzeitBox Aktion der Öko-Modellregion (ÖMR) Hochries-Kampenwand-Wendelstein werden elf Grundschulen versorgt. So soll Bewusstsein für Abfallvermeidung und gesündere Ernährung gefördert werden.

Bereits im vergangenen Jahr hat die Öko-Modellregion (ÖMR) Hochries-Kampenwand-Wendelstein die Bio-BrotzeitBox Aktion ins Leben gerufen, welche ebenfalls in diesem Jahr im November verwirklicht wird.

Landkreis Rosenheim – Die ÖMR besteht aus der Stadt Bad Aibling sowie aus den sieben Gemeinden Bad Feilnbach, Raubling, Neubeuern, Rohrdorf, Samerberg, Frasdorf und Aschau. Sie ist eine von insgesamt 27 Öko-Modellregionen in Bayern, deren Ziel es ist, die biologische Landwirtschaft in Bayern voranzubringen und somit einen höheren Selbstversorgungsgrad mit Bioprodukten zu erreichen. Öko-Modellregionen arbeiten an der Weiterentwicklung des ökologischen Landbaus in den jeweiligen Regionen. Sie haben sich dabei als Impulsgeber in der Entwicklung regionaler Bio-Wertschöpfungsketten etabliert. 

Zu einem der Felder der staatlich anerkannten ÖMR zählt die Bewusstseinsbildung zum Thema regionale Bio-Lebensmittel und die Bedeutung des Konsums ökologischer Lebensmittel und Produkte aus der Region. In diesem Zusammenhang findet die Bio-BrotzeitBox Aktion statt. Alle Erstklässler von elf Grundschulen der ÖMR erhalten zu ihrem ersten Schuljahr eine Bio-BrotzeitBox, gefüllt mit einer regionalen Bio-Brotzeit.

Frisches und leckeres Essen lässt sich mit der Bio-BrotzeitBox perfekt lange frisch halten – ohne Müll zu produzieren.

Mit dieser Aktion sollen die Erstklässler und deren Familien angehalten werden, weniger Abfall zu produzieren, den Verbrauch von Plastiktüten während des Schuljahres zu reduzieren und das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel zu stärken. Denn genau der Ökolandbau leistet einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Artenschutz. Bio-LandwirtInnen fördern die Bodenfruchtbarkeit, halten Tiere artgerecht und durch den Genuss von regionalen Lebensmitteln werden Transportwege und somit CO₂ eingespart. Außerdem sind bei der Verarbeitung von Bio-Lebensmitteln viele Zusatzstoffe verboten, weswegen Bio-Lebensmittel von Natur aus super lecker schmecken und im Einklang mit dem Naturschutz, der Umweltbildung, dem ökologischen Landbau und besonders der Zukunft aller kommenden Generationen stehen. 

In einem mitgegebenen Booklet für Erstklässler und deren Eltern wird besonders auf eine abwechslungsreiche Brotzeit hingewiesen, damit das Schulkind ausreichend Energie für den ganzen Schultag hat und gut lernen kann.

Die Erstklässler bekommen bei ihrer Bio-Brotzeit eine Auswahl verschiedener regionaler Bio-Lebensmittel von Betrieben aus der Region geschenkt sowie ein Pixi-Buch von der Andechser Molkerei Scheitz. Unterstützt wird das Projekt außerdem von der Abfallwirtschaft und der Wirtschaftsförderstelle des Landkreises Rosenheim sowie von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling mit einer großzügigen finanziellen Spende. 

All diese gesponserten Bio-Lebensmittel werden den Kindern natürlich in einer entsprechenden BrotzeitBox überreicht. Diese wurde von der Abfallwirtschaft und der Wirtschaftsförderstelle des Landkreises Rosenheim gemeinsam mit dem staatlichen beruflichen Schulzentrum Wasserburg am Inn gespendet. 

„WUNSCHSTOFF - Der bessere Kunststoff”

Das Besondere an der diesjährigen Aktion ist, dass anstelle der letztjährigen Brotdose, welche aus herkömmlichem Plastik bestand, zur Bereitstellung einer wirklich nachhaltigen BrotzeitBox, eine Kooperation mit einem regionalen Projekt eingegangen wurde. Hierbei hat sich ein Projektteam der Staatlichen Berufsschule Wasserburg mit einer Idee für einen biologisch abbaubaren Kunststoff gefunden. Sie nennen diesen „WUNSCHSTOFF - Der bessere Kunststoff” und stehen noch in den Startlöchern, um auf den Markt zu gehen.

Der WUNSCHSTOFF kann in allen Bereichen, von Hosenknöpfen, über Blumentöpfe, bis hin zu Arbeitsmaterialien eingesetzt werden. Als Best Practice Beispiel haben sie eine BrotzeitBox entwickelt, welche sich für unsere Bio-BrotzeitBox Aktion bestens eignet. Sie ist ein Vorreiterobjekt und steht für alle weiteren noch folgenden Lösungen, welche biologisch abbaubar und nachhaltig produziert sind. Demnach ist nicht nur der Inhalt der BrotzeitBox nachhaltig, sondern auch die Box selbst. 

Der ideale Begleiter für den Snack unterwegs: Die BrotzeitBox hält Deine Mahlzeiten lange frisch und ist dabei richtig nachhaltig.

Die BrotzeitBox von WUNSCHSTOFF besteht aus biologisch abbaubarem Kunststoff, erzeugt kein Mikroplastik und ist eine zweiteilige stabile und vor allem spülmaschinenfeste, wiederverwendbare BrotzeitBox. Alle Bestandteile zerfallen rückstandslos und vollkommen unbedenklich für die Natur. Damit ist die BrotzeitBox grundsätzlich kompostierbar und sollte sie einmal in den Wald oder ins Meer gelangen, verschwindet sie spurlos, ohne Schaden anzurichten. Hier findest Du alle weiteren Eigenschaften der BrotzeitBox:

  • Die BrotzeitBox ist für Lebensmittel geeignet und spülmaschinenfest bis 55°C. (Pssst: „Ab 55°C funktionieren die meisten Tabs eh nimmer gscheit.“)
  • Sie stammt aus dem Chiemgau, wird hier entworfen und produziert.
  • Sie besteht zu 85% aus biologischen Quellen, ohne in Konkurrenz mit der Lebensmittelproduktion zu stehen.
  • 100% der Inhaltsstoffe sind lebensmitteltauglich und schadstofffrei.
  • Sie ist zu 100% biologisch abbaubar.
  • Sie hält Deine Bio-Brotzeit optimal und lange frisch.

Recycling zu Ende gedacht: Am Ende des BrotzeitBox-Lebenszyklus wird sie wiederverwertet

Um den Kreislauf der BrotzeitBox zu schließen, wird natürlich eine möglichst lange Nutzung von Produkten vorausgesetzt. Sollte die BrotzeitBox dann doch irgendwann einmal am Ende ihrer Lebenszeit angelangt sein, nimmt das WUNSCHSTOFF-Team sie gerne wieder als Rohstoff für neue Produkte zurück.

Wenn Du von Deiner BrotzeitBox überzeugt bist und weitere Informationen möchtest, dann besuche die Webseite www.wunschstoff.com oder die dazugehörigen Social-Media-Kanäle, damit Du erfährst, wie Du etwas für die Umwelt tun kannst und um immer auf dem neuesten Stand mit deren Entwicklung zu bleiben.

Die ÖMR bedankt sich herzlich hiermit bei allen Sponsoren und Helfern, die diese Aktion möglich machen.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.