Freistaat Bayern investiert in Landkreis Rosenheim

Fast 1,5 Millionen Euro für zwei neue Brücken

Landkreis Rosenheim - Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner verspricht sich von der Investition des Freistaats in zwei Brückenprojekte im Landkreis weniger Stau und mehr Verkehrssicherheit auf der Kreisstraße RO8.

Gute Nachricht von Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner für den Landkreis Rosenheim: 

Die stark befahrene Kreisstraße RO8 zwischen den Orten Mittenkirchen und Bruckmühl bekommt zwei neue Brücken. Rund 1,5 Millionen Euro investiert der Freistaat Bayern hier in mehr Verkehrssicherheit und in die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse. Für Radler und Fußgänger soll es beiderseits eigene Wege geben“, so Aigner heute. 

Mit einem Verkehrsaufkommen von rund 6.800 Fahrzeugen pro Tag und Nacht gilt die Strecke als sehr hoch belastet. Denn die Kreisstraße ist nicht nur eine regionale Verbindungsstraße, sondern dient vielmehr alsZubringer zum überörtlichen Verkehrsnetz an die im Norden verlaufende Staatsstraße ST2078 zwischen München und Rosenheim. Die Fertigstellung der beiden Brücken ist für Ende November 2018 vorgesehen. 

Langjährige Beanspruchung der bestehenden Straßenbrücken

Die beiden bestehenden Straßenbrücken aus den 70er Jahren – eine führt über die Mangfall, die zweite über den Mangfallkanal – haben durch die langjährige Beanspruchung und das Streusalz im Winter gravierende Schäden erlitten. 

Zudem ist die Brücke über die Mangfall derzeit nicht für ein hundertjähriges Hochwasser ausgelegt, da der Abstand zwischen dem Wasserspiegel und der Unterkante der Brücke nicht ausreicht. Beide Brücken wurden nun abgebrochen und werden an die künftige Hochwassersituation und die Verkehrsverhältnisse angepasst.

Damit Fußgänger und Fahrradfahrer verkehrssicher über die Brücken kommen, sollen die Bauwerke außerdem breiter und mit beidseitigen Gehwegen und Radschutzstreifen versehen werden.

Von den Gesamtbaukosten in Höhe von rund 2.857.000 Euro übernimmt der Freistaat mit 1.470.000 Euro deutlich mehr als die Hälfte. Straßenbaulastträger und Zuwendungsempfänger ist der Landkreis Rosenheim.

Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karmann/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT