Am Wochenende im Raum Rosenheim

Keine Kontrollen während Corona: Fehlanzeige! Polizei zieht mehrere betrunkene Autofahrer aus Verkehr

Polizeibeamte führen im Zuge einer Verkehrskontrolle einen Atemalkoholtest durch.
+
Atemalkoholkontrolle (Symbolbild)

Rosenheim - Von wegen während der Corona-Pandemie wird nicht kontrolliert. Im Raum Rosenheim wurden am vergangenen Wochenende, 4.-6. Dezember, mehrere betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Immer wieder spekulieren Bürgerinnen und Bürger darüber, dass die Polizei während der Corona-Pandemie Autofahrer deutlich weniger bis gar nicht kontrollieren. Viele nehmen dies zum Anlass, sich auch nach dem ein oder anderen Drink hinter das Steuer zu setzten. Dies kann jedoch eine folgenschwere und falsche Entscheidung sein. Denn die Beamten führen weiterhin gezielte Kontrollen durch. So auch am Wochenende im Landkreis Rosenheim.

Mann (26) in Söchtenau kontrolliert

Bereits am Freitagabend, gegen 23 Uhr, kontrollierten Beamte der Rosenheimer Polizei auf der Staatsstraße 2360 im Gemeindegebiet von Söchtenau einen 26-jährigen Autofahrer aus Bad Aibling. Im Rahmen der Kontrolle konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Er gab an, dass er schon ein paar Bier getrunken habe. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte seine Aussage, denn der Wert ergab über 1,10 Promille und der Führerschein wurde nach Durchführung einer Blutentnahme sichergestellt. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. 

In Rosenheim: Drogentypische Auffälligkeiten bei 35-Jährigen

Der nächste Fahrer wurde am Samstagabend, um 23.45 Uhr, im Bereich der Einmündung Aventin- in die Eidstraße in Rosenheim kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei dem 35-jährigen Rosenheimer drogentypische Auffälligkeiten, wie beispielhaft gerötete Augen festgestellt werden. Der Rosenheimer verweigerte einen Drogentest, daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg sowie einem einmonatigem Fahrverbot eingeleitet.

Kontrollen in Vogtareuth

Knapp zwei Stunden später zeigte ein Atemalkoholtest bei einem 35-jährigen Autofahrer aus Vogtareuth einen Wert über 0,5 Promille an. Er war im Gemeindegebiet von Vogtareuth, Ortsteil Vogtareuth, unterwegs. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg sowie einem 1-monatigem Fahrverbot eingeleitet. 

Ebenfalls in Vogtareuth, Ortsteil Zaisering, kontrollierten die Rosenheimer Beamten gegen 1.15 Uhr einen 31-jährigen Autofahrer aus Rosenheim. Im Rahmen der Kontrolle konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Gegen den 31-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg sowie einem einmonatigem Fahrverbot eingeleitet.

mz

Kommentare