Finanzspritze von der Staatsregierung

Stadt und Landkreis erhalten über fünf Millionen Euro Fördergeld

+
v.l.n.r.: Rosenheimer Landtagsabgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner.

Landkreis Rosenheim - „Einzelne Kommunen und Städte sowie der Landkreis Rosenheim erhalten dieses Jahr rund 5,6 Millionen Euro Fördermittel für kommunale Hochbaumaßnahmen von der Bayerischen Staatsregierung“, erklärten am Dienstag die beiden Rosenheimer Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner und Otto Lederer. 

Stöttner/Lederer: „Beim Bau und dem Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind die Fördermittel eine wichtige Säule in der Projektfinanzierung. Es ist daher erfreulich, dass der Freistaat Bayern erneut als verlässlicher Partner und Förderer der Kommunen auftritt.“ 

Dankbar zeigten sich Klaus Stöttner und Otto Lederer auch darüber, dass sich ihre intensiven Bemühungen nun gelohnt haben und sich der Einsatz vor Ort konkret bezahlt macht.

Projekte und Fördersummen: 

Laut Mitteilung des Bayerischen Finanzministeriums vom 15. Mai werden folgende Projekte gefördert: 

  • Amerang: Generalsanierung der Sporthalle Amerang 275.000 € 
  • Gemeinde Aschau i.Chiemgau: Neubau einer Sporthalle für die Preysing Grundschule 235.000 €
  • Gemeinde Bernau a.Chiemsee: Umbau und Erweiterung für eine Kindertageseinrichtung im Sportheim 485.000 €
  • Gemeinde Riedering: Anmietung von Containern für die Unterbringung weiterer Kindergartenkinder 4.330 € 
  • Gemeinde Rimsting: Neubau einer Sporthalle 14.000 € 
  • Stadt Rosenheim: Erweiterung der Schulsportanlage Fischerwiese 50.000 €
  • Stadt Rosenheim: Generalsanierung des Kunstrasenspielfelds an der Jahnstraße 35.000 €
  • Stadt Rosenheim: Generalsanierung Haus A und Umbau der Häuser B, C und E der Johann-Rieder- Realschule 930.000 €
  • Stadt Rosenheim: Neubau eines Kinderhorts in Pang 200.000 € 
  • Stadt Rosenheim: Umbau der Astrid-Lindgren-Grundschule zur Verbesserung der Raumakustik (Inklusion) 7.000 € Stadt 
  • Rosenheim Umbau im Hans-Schuster-Haus für den 44.000 € Kinderhort Jonathan
  • Landkreis Rosenheim: Erweiterung und Umbau des Realschulzentrums Prien a. Chiemsee 821.000 €
  • Landkreis Rosenheim: Generalsanierung des Ludwig-Thoma- Gymnasiums Prien a. Chiemsee (Häuser 2 und 3) 212.000 €
  • Gemeinde Vogtareuth: Generalsanierung der Sporthalle für die Grundschule Vogtareuth 45.000 €
  • Stadt Bad Aibling: Generalsanierung und Erweiterung der Luitpold-Grundschule Bad Aibling, Schulgebäude Am Hofberg 140.000 €
  • Stadt Bad Aibling: Baukostenzuschuss zum Neubau einer Kindertageseinrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten 13.000 €
  • Stadt Bad Aibling: Baukostenzuschuss zum Umbau der Kindertageseinrichtung Nano für Krippenplätze 43.000 €
  • Gemeinde Brannenburg: Generalsanierung des Kinderhauses St. Sebastian 46.000 €
  • Markt Bruckmühl: Generalsanierung der Sporthalle Götting der Holnstainer-Grundschule Bruckmühl 188.000 €
  • Markt Bruckmühl: Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung Arche Noah 41.000 €
  • Gemeinde Großkarolinenfeld: Umbau der Max-Joseph-Schule zur Verbesserung der Raumakustik (Inklusion) 38.000 €
  • Gemeinde Kiefersfelden: Erweiterung des Kinderhorts durch Umbau im alten Rathaus 40.000 €
  • Stadt Kolbermoor: Neubau einer Kindertageseinrichtung, Dr.- Max-Hofmann-Straße 605.000 €
  • Gemeinde Pfaffing: Generalsanierung der Grundschule Pfaffing (Schulhaus Pfaffing) 142.000 €
  • Gemeinde Raubling: Generalsanierung und Erweiterung des Kindergartens Pusteblume 256.000 €
  • Gemeinde Raubling: Umbau der Michael-Ende-Schule für offene Ganztagesbetreuung 65.000 €
  • Landkreis Rosenheim: Erwerb der ehemaligen Holnstainer Schule mit Sporthalle für die Realschule Bruckmühl 100.000 €
  • Gemeinde Tuntenhausen: Erweiterung und Umbau der Kindertageseinrichtung Hohenthann 324.000 €
  • Stadt Wasserburg a.Inn: Baukostenzuschuss zur Generalsanierung des Montessori-Kindergartens 183.000 €

Gesamte Fördersumme: 5.581.330 Euro

"Förderung ist nicht selbstverständlich"

Die staatliche Förderung wurde im vergangen Jahr bereits um 70 Millionen Euro erhöht. Mit Blick auf den ungebrochen hohen Investitionsbedarf der bayerischen Kommunen sind Klaus Stöttner und Otto Ledere erfreut und dankbar darüber, dass die Erhöhung auch dieses Jahr wieder getragen werden konnte und erneut Fördermittel in Gesamthöhe von 500 Millionen Euro ausgezahlt werden: 

„Damit können wir das hohe Niveau aus dem Vorjahr erneut erreichen und unseren Kommunen unter die Arme greifen“, so die Abgeordneten. Dies sei besonders im Vergleich mit anderen Bundesländern keine Selbstverständlichkeit, erklären Klaus Stöttner und Otto Lederer. Gefördert werden vor allem der Bau und die Sanierung von Schulen, schulischen Sportanlagen und Kindertageseinrichtungen. 

Der von den Kommunen angemeldete Bedarf kann auch in diesem Jahr wieder in vollem Umfang gedeckt werden. „Es ist ein starkes Signal an unsere Kommunen, dass wir bei Bedarf die nötigen Mittel bereitstellen können“, so Stöttner und Lederer.

Pressemitteilung Pressestelle Abgeordnetenbüro Klaus Stöttner, MdL

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT