Acht Projekte in Stadt und Landkreis Rosenheim

Schulen erhalten rund 4,3 Millionen Euro Förderung

+
Landtagsabgeordnete Otto Lederer und Klaus Stöttner

Landkreis Rosenheim - Das Kommunalinvestitionsprogramm fördert unter anderem Schulen und Kindertagesstätten bei der Erneuerung und Verbesserung ihrer Infrastruktur. Im Landkreis erhalten folgende Projekte insgesamt 4,3 Millionen Euro vom Freistaat.

Bayernweit sollen insgesamt 620 Projekte mit Fördermitteln des Kommunalinvestitionsprogramms Schulinfrastruktur (KIP-S) unterstützt werden. Das hat Bayerns Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Ilse Aigner, den beiden Landtagsabgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner mitgeteilt. Diese freuen sich über die Unterstützung der acht Projekte in Stadt und Landkreis Rosenheim, für die sie sich ausdrücklich eingesetzt hatten. 

Mit dem KIP werden Maßnahmen zur energetischen Sanierung oder zum Abbau von baulichen Barrieren an kommunalen Einrichtungen gefördert. Mit dabei sind beispielsweise Schulen und Kindertagesstätten. Von den bundesweit 3,5 Milliarden Euro stehen dem Freistaat 293 Millionen Euro zur Verfügung.

Wie die Fördermittel in Stadt und Landkreis verteilt werden

Fördermittel gibt es jeweils für

  • die energetische Sanierung des Schulgebäudes der Grundschule Eggstätt (1.100.000 Euro), 
  • die Sanierung der Grund- und Mittelschule Eiselfing (790.000), 
  • den Umbau der Grundschule Erlenau, 1. Bauabschnitt (650.000 Euro), 
  • den Ersatzneubau zur Schulkindermittagsbetreuung in Rimsting (515.000 Euro), 
  • die Durchführung von Brandschutz- und diversen Sanierungsmaßnahmen an der Grundschule Halfing (500.000 Euro), 
  • den Neubau des Kinderhortes, Teil der Maßnahme Neubau/Sanierung Grund- und Mittelschule Bad Endorf (380.000 Euro), 
  • den Umbau und die Sanierung der Aula des Gymnasiums Wasserburg am Inn (250.000 Euro),
  • die Generalsanierung Turnhalle Schule Vogtareuth (90.000 Euro).

Die Kommunen konnten sich bis zum 27. April bei den Bezirksregierungen mit ihren Projekten bewerben. Insgesamt sind bei den Regierungen knapp 1.000 Bewerbungen eingegangen.

Pressemitteilung Bayerischer Landtag

Auch die Landkreise Traunstein, Altötting und Berchtesgaden erhielten Mittel aus dem Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur. Lesen Sie hier, welche Projekte jeweils gefördert werden:

Schulen im Landkreis Traunstein erhalten drei Millionen Euro 

Schulen im Landkreis Altötting erhalten fast zwei Millionen Euro

Schulen im Landkreis Berchtesgaden erhalten über 1,7 Millionen Euro

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT