Otto Lederer begrüßt die Maßnahmen

Corona-Virus: Bayern verschiebt Abitur

Landkreis Rosenheim - Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat am 18. März die Verschiebung der bayerischen Abiturprüfungen bekanntgegeben. Im Freistaat wird der Beginn der schriftlichen Prüfungen auf den 20. Mai verlegt. 

Die Meldung im Wortlaut:

Der Landesvorsitzende des CSU-Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport, Otto Leder, MdL: „Die Verschiebung ist mehr als notwendig! Wir müssen den Schülern ausreichend Zeit für die Vorbereitung geben, ebenso müssen Leistungsnachweise nachgeholt werden und gleichzeitig mögliche Bewerbungsfristen an Hochschulen sichergestellt werden. Unsere Abiturienten dürfen keine Nachteile erfahren.“ 

Die mündlichen Prüfungen werden für den Zeitraum vom 15. bis 26. Juni eingeplant, die Zusatzprüfungen sollen bis zum 3. Juli abgeschlossen sein. „Unsere Schulfamilie hält zusammen – auch wenn die Situation alles andere als leicht ist. Einen großen Dank darf ich unseren Lehrerinnen und Lehrern für das herausragende Engagement in diesen außergewöhnlichen Zeiten aussprechen“, so Lederer weiter.

Pressemeldung Otto Lederer, MdL

Rubriklistenbild: © pictu re alliance/dpa

Kommentare