Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landkreis Rosenheim

Startschuss für vierten Energiezukunftspreis Rosenheim 2023 fällt

Landkreis Rosenheim - Nach einer zweijährigen coronabedingten Pause verleiht die Energiezukunft Rosenheim (ezro) 2023 wieder den Energiezukunftspreis Rosenheim.

Die Meldung im Wortlaut

Bei der vierten Auflage des Wettbewerbes sind Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Landkreis Rosenheim gefragt, sich mit innovativen und nachhaltigen Ideen zu den Themenfeldern Energiewende, Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit zu beteiligen. Mitmachen können Schulklassen, Schulgruppen oder auch einzelne Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen ab der 5. Klasse. Projekte können ab sofort eingereicht werden. Damit ist der Startschuss für den mit insgesamt 1.000 Euro an Preisgeldern dotierten Wettbewerb gefallen. 

Die Themenfelder sind breit gestreut und gehen von Energie, Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz über Ressourcenschonung, Abfall und Recycling bis hin zu Mobilität. Auch Projekte in den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft, Biodiversität, Wasser, Bekleidung oder Schulunterricht und Schulmaterial sind möglich. 

Wie Peter Heßner von der Wirtschaftsförderstelle im Landratsamt Rosenheim sagte, seien der Kreativität und dem Ideen- und Einfallsreichtum der Schülerinnen und Schüler keine Grenzen gesetzt. „Erfindungen, Entwicklungen, Aufführungen, Initiativen oder sonstige kreative Konzepte, wir sind gespannt, was sich die Jugendlichen einfallen lassen. Bestenfalls sind die Projekte praktisch anwendbar und übertragbar“, so Heßner. 

Ideen und Projekte für den Energiezukunftspreis 2023 können ab sofort eingereicht werden. Die Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb ist bis 20. November möglich. Einsendeschluss der vollständigen Bewerbungsunterlagen ist der 28. Juli 2023. Bis dahin müssen die eingereichten Projekte umgesetzt sein.         

Im Anschluss wird eine Fachjury die Projekte bewerten und die Sieger küren. Der Erstplatzierte gewinnt 500 Euro Preisgeld, Platz zwei bekommt 300 Euro und Platz drei 200 Euro Preisgeld. Alle Projekte werden im Anschluss in einer mehrwöchigen Ausstellung präsentiert. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.energiezukunftspreis.de. Ansprechpartner für Fragen ist Peter Heßner unter 08031 392 1089 oder per E-Mail info@ezro.de.  

Die 2012 gegründete Energiezukunft Rosenheim (ezro) ist ein Zusammenschluss von Stadt und Landkreis Rosenheim, Technischer Hochschule Rosenheim sowie öffentlichen, privatwirtschaftlichen und privaten Akteuren. Ziel der ezro ist es, die Energiewende und den Klimaschutz in Stadt und Landkreis Rosenheim erfolgreich voranzubringen.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay License

Kommentare