Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

So wohnt es sich in Passivhäusern: Zweiter Wohnspartag

+
Ein Einfamilienhaus in Rosenheim, das auch besichtigt wird.

Rosenheim - Beim 2. Rosenheimer Wohnspartag gibt es am 10. November die Möglichkeit, sich drei Passivhäuser in der Region anzusehen und aus erster Hand zu erfahren, wie es sich darin lebt.

Passivhäuser sind in aller Munde. Doch was bedeutet dieser energieeffiziente Baustandard eigentlich konkret? Und wie lebt es sich in einem Passivhaus? Informationen hierzu erhalten Besucher beim 2. Rosenheimer „Wohnspartag“, der vom Passivhauskreis Rosenheim Traunstein e.V. zusammen mit der Wirtschaftsförderstelle des Landratsamtes Rosenheim organisiert wird und am Samstag, den 10. November von 13 bis 18 Uhr stattfindet.

Diese kostenlose „Wohnspartag“ erfolgt in Form einer Busfahrt zu drei Passivhaus-Objekten mit anschließender moderierter Diskussion. Dabei können sich die Besucher selbst vom Wohnkomfort und der Behaglichkeit im Passivhaus überzeugen und von Erfahrungen aus erster Hand profitieren. Gerade für potentielle Bauherren und Eigentümer, die modernisieren wollen, sind diese Hausbesichtigungen eine einmalige Gelegenheit, um wertvolle Informationen und Inspirationen zum energieeffizienten Bauen zu erhalten.

Auf der Internetseite www.passivhauskreis.de erhalten Sie Details zum Programminhalt und zu den zu besichtigenden Objekten. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei der Wirtschaftsförderstelle des Landratsamtes Rosenheim per E-Mail an peter.hessner@lra-rosenheim.de oder telefonisch unter 08031 3921089 erforderlich.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT