Pressemeldung Stifterkreis Zukunft

6.000-Euro-Spende an gemeinnützige Organisationen in der Region

+
Überreichten die jeweils 500 Euro: Alfons Maierthaler, Vorstandsvorsitzender des Stifterkreis Zukunft (hi., re.), und Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Stifterkreis Zukunft (hi., 2.v.li.) an 12 gemeinnützige Organisationen in der Region – vertreten durch (v. hinten n. vorne und jeweils v.l.n.r.): Thomas Frank, 2. Vorsitzender des Chiemsee-Yacht-Club e.V., Heinrich Köster, Präsident der Technischen Hochschule Rosenheim (hi., 2.v.re.), Friedrich Uebelhör, Vorsitzender von Naturfreunde Deutschland OV Rosenheim, Karsten Eberl, 1. Vorstand des Hörgeschädigtenvereins Rosenheim e.V., Nicole Teufel, 1. Vorstand des Familienvereins Großkarolinenfeld e.V., Benedikt Wendlinger, stv. Vorstand des Fischereivereins Gemeinde Bad Feilnbach e.V., Ulrich Feldmann, 1. Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Aschau e.V., Annette Ehnes, stv. Dorfleitung des Caritas-Kinderdorfs Irschenberg e.V., Franziska Kröll, 2. Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Rosenheim. Weitere begünstigte Vereine (nicht vertreten): Jakobus SAPV für Stadt und Landkreis Rosenheim, AWO Kreisverband Rosenheim sowie die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bad Aibling.

Landkreis Rosenheim/Aschau - Insgesamt 6.000 Euro hat der Stifterkreis Zukunft in diesem Jahr zu gleichen Teilen an 12 gemeinnützige Organisationen in der Region gespendet:

Dabei handelt es sich um die jährliche Ausschüttung aus dem Grundstockvermögen des Stifterkreis Zukunft sowie Spenden. Diesen Betrag hat die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling auf 6.000 Euro aufgerundet. 

„Das Kuratorium und der Vorstand des Stifterkreis Zukunft haben sich entschieden, diesen Betrag an unterschiedliche Institutionen zu spenden. Diese bilden die Bandbreite der 24 Stiftungszwecke ab, den aktuellen Bedarf und das gemeinnützige Engagement in der Region“, erläuterte Alfons Maierthaler, Vorstandsvorsitzender des Stifterkreis Zukunft und der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, bei der Spendenübergabe im Hochhaus der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling die Auswahl des Empfängerkreises. Die jeweils 500 Euro Spende an einen ausgewählten Verein überreichte er mit Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Stifterkreis Zukunft und der Sparkassenstiftungen Zukunft, an die jeweiligen Vorstände, beziehungsweise Vereinsmitglieder persönlich. „Engagement lebt von persönlichem Einsatz. Wir freuen uns, Ihre Arbeit und Ihr gesellschaftliches Engagement zu unterstützen“, so Maierthaler.

Gemeinsam Gutes tun 

Die Erträge aus dem Grundstockvermögen des Stifterkreis Zukunft kommen Organisationen in und um Rosenheim zugute, die sich für andere einsetzen. Mit ihrer Beteiligung legen die Zustifter individuell fest, welcher Bereich des gesellschaftlichen Lebens aus den Erträgen ihrer Zustiftung eine Förderung erhalten soll. Neben anderen Möglichkeiten, sich auch mit kleinen Beträgen einzubringen, ist es bereits ab 25.000 Euro möglich, beim Stifterkreis Zukunft eine eigene Zustiftung zu errichten. Dabei wählt jeder den Namen der eigenen Stiftung selbst. Der Stifterkreis Zukunft steht beratend zur Seite und übernimmt sämtliche Verwaltungsaufgaben. 

Unter dem Dach des Stifterkreis Zukunft wurden seit seiner Gründung 2016 bereits drei Stiftungen errichtet. Zusätzlich wurde die Dachstiftung mehrmals testamentarisch begünstigt. Erste Wirkung erzielt die Dr. Helen Putz-Detsch-Stiftung, deren Erträge auf Wunsch der Stifterin noch in diesem Jahr an den Verein „Leben mit Handicap“ in Prien gehen. „So kann man sich – übrigens auch schon zu Lebzeiten – für die Gesellschaft einsetzen und ihr etwas zurückgeben“, erklärt Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Stifterkreis Zukunft.

Großes stiferisches Engagement der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling in der Region 

Der Stifterkreis Zukunft wurde 2016 durch die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling als dritte Stiftung ins Leben gerufen. Stifterisch aktiv ist die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling schon seit mehr als zehn Jahren: Zu ihrem 150-jährigen Gründungsjubiläum wurden die Sparkassen-Stiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim ins Leben gerufen. Diese bewirken nachhaltig Gutes für die Region. Das stifterische Engagement der Sparkasse ist Teil der Bürgerdividende, mit der sie jährlich mit über drei Millionen Euro Vereine und Institutionen in der Region unterstützt.

Folgende Vereine haben vom Stifterkreis Zukunft eine Spende von je 500 Euro erhalten:

  • Hörgeschädigtenverein Rosenheim e.V. – Stiftungszweck: mildtätige Zwecke 
  • Technische Hochschule Rosenheim – Stiftungszweck: Wissenschaft und Forschung 
  • Heimat- und Geschichtsverein Aschau e.V. - Stiftungszweck: Heimatpflege 
  • Kreisverband für Gartenbau u. Landespflege Rosenheim - Stiftungszweck: Landschaftspflege 
  • Naturfreunde Deutschlands OV Rosenheim e.V. - Stiftungszweck: Naturschutz 
  • Jakobus SAPV für Stadt und Landkreis Rosenheim – Stiftungszweck: öffentliches Gesundheitswesen
  • AWO Kreisverband Rosenheim - Stiftungszweck: Wohlfahrtswesen
  • Förderverein Caritas Kinderdorf Irschenberg e.V. - Stiftungszweck: Jugendhilfe 
  • Fischereiverein Gemeinde Bad Feilnbach e.V. - Stiftungszweck: Umweltschutz
  • Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bad Aibling – Stiftungszweck: kirchliche Zweck
  • Chiemsee-Yacht-Club e.V. - Stiftungszweck: Sport (Jugendarbeit) 
  • Familienverein Großkarolinenfeld e.V. – Stiftungszweck: Volks-und Berufsbildung

Pressemeldung Stifterkreis Zukunft

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser