Aussichten für die Region am langen Wochenende

Wetter an Vater- und Muttertag: "Das ist wirklich dumm gelaufen!"

+
  • schließen
  • Isabelle Skubatz
    Isabelle Skubatz
    schließen

Landkreis - Das haben sich die Väter und Mütter sicherlich anders gedacht: Sowohl am Vater- als auch am Muttertag bahnt sich im Süden Deutschlands eine ähnliche und regional sogar unwetterträchtige Wetterlage an. Und das trotz eines guten Starts in den Vatertag...

Es baut sich nämlich eine Luftmassengrenze auf. Im Westen werden dabei an diesen Tagen gerade mal 8 bis 15 Grad erreicht, während im Osten verbreitet 24 bis 28 Grad möglich sind. Das es mitten in der Luftmassengrenze irgendwie zu starken Gewittern mit heftigen Begleiterscheinungen kommen wird versteht sich bei so einer Wetterlage fast von selbst.

"Das ist wirklich dumm gelaufen. Ausgerechnet zum langen Wochenende macht das Hoch Quinlan schlapp und es wird stellenweise richtig ungemütlich. Das betrifft besonders den Vater- und auch den Muttertag. Die beiden Tage dazwischen, also der Freitag und der Samstag, werden dagegen recht freundlich und besonders der Samstag wird auch noch sommerlich warm. Da hat Petrus in diesem Jahr wohl kein Herz für Väter und Mütter", so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Die Aussichten für die nächsten Tage:

  • Vatertag: im Westen 13 bis 18 Grad, nach Osten 24 bis 29 Grad, im Westen durchweg viele Wolken, ab und zu Regen oder Schauer, nach Osten und Süden erst freundlich, dann später kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial
  • Freitag: 15 bis 24 Grad, vielfach sonnig und trocken, kaum Wolken
  • Samstag: 21 bis 28 Grad, vielfach sonniger und trockener Start in den Tag, erst am Nachmittag ziehen aus Westen Schauer und Gewitter heran
  • Muttertag: im Westen 10 bis 15 Grad, nach Osten 23 bis 28 Grad, nach Westen teilweise Dauerregen, nach Osten und Süden erstmal noch warm, dann später dort Unwetter möglich: Starkregen, Sturmböen und Hagel
  • Montag: 10 bis 20 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer

Nächste Woche Temperatursturz?

Nach dem Wochenende gehen die Höchstwerte immer weiter zurück. Teilweise werden nicht mal mehr 15 Grad erreicht. Auch nachts wird es kälter. Die Tiefstwerte rutschen auf einstellige Werte ab, lokal kann es sogar zu Bodenfrost kommen. "Das sieht verdächtig nach den Eisheiligen aus", so Wetterexperte Jung.

Der Blick Richtung Pfingsten verspricht ebenfalls nichts Gutes. Der schöne Maisommer scheint in der Tat eine längere Pause einzulegen. Die aktuellen Trend deuten für Pfingsten auf reichlich Regen hin statt sonnigem Maiwetter. Derzeit ist kein neues stabiles Schönwetterhoch in Sicht.

mw/ics (mit Material von wetter.net)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT