Weniger Staus und Wartezeiten

ADAC-Sommer-Staubilanz: Region mal wieder trauriger Spitzenreiter

  • schließen

Landkreise - Wie in jedem Jahr hat der ADAC auch für diesen Sommer eine Stau-Bilanz veröffentlicht. Die gute Nachricht, es gab deutschlandweit deutlich weniger Staus über zehn Kilometer. Die Schlechte, unsere Region zählte auch in diesem Jahr zu den bayerischen Stau-Schwerpunkten. 

Es hat schon fast Tradition, dass die Region von einer Spitzenposition grüßt. Die beiden größten Staus in der Sommerferienzeit verbuchte mal wieder unsere Heimat. Der längste Stau Bayerns entstand am 29. Juli auf der A8 zwischen München-Süd und Frasdorf mit einer Länge von 16 Kilometern. Am 7. September ging es in die andere Richtung nur schleppend. 15 Kilometer Stau waren es zwischen der Anschlussstelle Rosenheim und der Anschlussstelle Irschenberg. 

Bayern nicht mehr Spitze

Stauschwerpunkt A8:

ADAC will wirksame Lösung kennen

Dennoch rutschte Bayern im Vergleich der staureichsten Bundesländer von Rang eins auf Rang drei ab. Niedersachsen führt nun dieses Ranking mit 26,3 Prozent an Staus über zehn Kilometern an. Gefolgt von Baden-Württemberg mit 21,6 Prozent und eben Bayern mit 15,4 Prozent. 

Zahl der Sommerstaus deutlich zurückgegangen

Deutschlandweit weniger lange Staus

Erfreulich hingegen ist sicherlich, dass es in den Sommermonaten deutschlandweit vergleichsweise wenig Staus über 10 Kilometer gab. Während der ADAC im Sommer 2017 noch 791 lange Staus zählte, waren es 2018 "nur" 510. Laut ADAC wurden im Jahr 2017 insgesamt rund 723.000 Staus verzeichnet.

Die ersten beiden Ferienwochenenden, nämlich 22./24. Juni und 29. Juni/1. Juli, als in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie in Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen die Ferien starteten, waren mit Abstand die schlimmsten der Saison. Die ADAC Verkehrsexperten zählten in dieser Zeit 90 beziehungsweise 65 Staus über 10 Kilometer Länge.

Zahl der Sommerstaus deutlich zurückgegangen

Meiden Sie den Freitag

Der beliebteste Tag zum Reisen bleibt der Freitag. 351 Staus mit einer Länge von mindestens 10 Kilometern – ein Anteil von knapp 70 Prozent –zählten die ADAC Verkehrsexperten an allen Freitagen der zwölf Ferienwochenenden zwischen dem 22. Juni und dem 9. September 2018. Dahinter folgt der Samstag mit 77 langen Staus und dicht auf den Fersen der Sonntag mit 72 Staus. 

Tipp für die Saison 2019: Entweder bereits Anfang/Mitte Juni oder erst Mitte/Ende September starten.

 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT