Schwarze Woche

Schreckliche Unfall-Serie in der Region: Fünf Tote und mehrere Schwerverletzte

+
  • schließen

Landkreise - Zu einer fürchterlichen Serie an tödlichen Unfällen kam es in den vergangenen Tagen in unserer Region. Insgesamt fünf Personen mussten bei schrecklichen Unfällen im Laufe der Woche mit ihren Leben bezahlen. Die Bilanz liest sich schlimm: Fünf Tote, fünf Schwerverletzte und horrender Sachschaden.

Los ging es am vergangenen Donnerstagabend, 18. Oktober,  auf der B20 zwischen Laufen und Kirchanschöring. Im Kurvenbereich nahe dem Weiler Lebenau überholte ein 24-jähriger Traunreuter in einer unübersichtlichen Kurve einen vor ihm befindlichen Lkw. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes, der von einem 33-jährigen Freilassinger gesteuert wurde.

Der Traunreuter wurde bei dem Unfall in seinem Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb er jedoch noch an der Unfallstelle. Der Freilassinger wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. 

Traunreuter stirbt bei tragischem Unfall auf der B20

Tödlicher Unfall auf B20 zwischen Kirchanschöring und Laufen

Mann prallt mit VW gegen Baum - tot

Der nächste tragische Unfall ereignete sich am Freitag, 19. Oktober, auf der B305 zwischen Reit im Winkl und Oberwössen in Fahrtrichtung Oberwössen. Dort kam ein Fahrer eines VW Golf 7 mit Traunsteiner Kennzeichen aus bisher noch ungeklärter Ursache alleinbeteiligt in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im weiteren Verlauf seiner Fahrt frontal mit einem Baum. Der Fahrer war nicht angeschnallt, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Schrecklicher Unfall bei Griesstätt: fünf Verletzte - darunter ein Kind (9)

Ebenfalls am Freitag kam es auf St2359 im Gemeindegebiet von Griesstätt zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwar kam hierbei niemand ums Leben, dennoch wurden fünf Personen verletzt. Ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim übersah beim Abbiegen eine vorfahrtsberechtigte 39-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim.

Im Einmündungsbereich der St2079 und St2359 kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Während der Renault des Rosenheimers mit Totalschaden an den Straßenrand geschleudert wurde, kam der Opel der Rosenheimerin in der Fahrbahnmitte zum Stehen. Die Fahrerin des Opels kam gemeinsam mit ihrer neunjährigen Tochter, die mit im Auto saß, mit dem Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus. Die beiden Mitfahrerinnen des Renaults kamen ebenfalls mit dem Rettungsdienst in naheliegende Krankenhäuser. Der Fahrer des Renaults wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein anderes Krankenhaus verbracht.

Fünf Verletzte nach schrecklichem Unfall bei Griesstätt

Rennradfahrer (56)  ohne Helm stürzt in Neubeuern

Tags darauf, 20. Oktober, verunfallte gegen 16 Uhr ein 56-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Neubeuern, als er in der Thansauer Straße in Neubeuern alleinbeteiligt mit seinem Rennrad zu Sturz kam. Durch den Sturz zog sich der Rennradfahrer so starke Kopfverletzungen zu, dass er nach vergeblichen Reanimationsmaßnahmen im Klinikum Rosenheim seinen Verletzungen erlag. Der Radfahrer trug laut Angaben der Polizei keinen Helm. 

Frontalzusammenstoß mit Motorradfahrer (67) 

Auch am Montag, 22. Oktober, musste die Polizisten zwei traurige Nachrichten überbringen. Um kurz vor 13 Uhr wollte ein Autofahrer (67) aus Waldkraiburg auf der Staatsstraße St2360, von Taufkirchen in Richtung Kraiburg fahrend, in einer Rechtskurve zwei vorausfahrende Fahrzeuge - ein Auto und einen Sattelzug - überholen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 57-jährigen Motorradfahrer - ebenfalls aus Waldkraiburg. Während des Überholmanövers kam es zum Frontalzusammenstoß, wobei der Motorradfahrer tödlich verletzt wurde.

Der Unfallverursacher erlitt einen Schock. Seine Beifahrerin (62) trug schwerwiegende Gesichtsverletzungen davon und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum Salzburg geflogen

Motorradfahrer stirbt nach Kollision mit Auto auf der St2360

Waginger (48) fährt auf Traktor auf - tot

Gegen 21.30 Uhr ereignete sich dann auf der Staatsstraße 2095 auf Höhe Kraimoos bei Grabenstätt ein weiterer folgenschwerer Auffahrunfall. Ein 48-jähriger Waginger fuhr mit seinem Auto auf der St2095 aus Richtung Chieming in Richtung Traunstein. Ein Traktorgespann fuhr ebenfalls auf der St2095 in Richtung Traunstein. Im Bereich Kraimoos fuhr der 48-jährige Waginger aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf das Traktorgespann auf. Der Autofahrer wurde im Wagen eingeklemmt und erlag trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. 

Tragischer Unfall am Montagabend bei Grabenstätt

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT