Zahlen für das Mangfalltal

So viele Flüchtlinge leben in unseren Gemeinden

+
Container zur Unterbringung von Flüchtlingen in Bad Aibling
  • schließen

Landkreis - Wie viele Flüchtlinge haben die Gemeinden im Mangfalltal eigentlich bereits aufgenommen und wie viele werden es noch? Hier die Antworten:

Nach Bad Aibling wird nun auch die Turnhalle des Gymnasiums in Bruckmühl in der Woche vom 14. Dezember mit Flüchtlingen belegt. Voraussichtlich 200 Asylbewerber werden dort vorübergehend untergebracht.

Wie viele Flüchtlinge haben die Gemeinden eigentlich bereits aufgenommen? Hier eine Übersicht:

Von den 62 in Kolbermoor untergebrachten Flüchtlingen sind 18 Fehlbeleger, in Bad Aibling sind es zwei. Fehlbeleger sind Flüchtlinge, die bereits anerkannt sind. Sie müssten eigentlich die Flüchtlingsunterkünfte verlassen, können aber mangels Wohnraum noch dort bleiben.

Über die Zahlen, wie viele Flüchtlinge die Gemeinden bis Jahresende noch aufnehmen müssen, kann keine genaue Auskunft gegeben werden, so Michael Fischer von der Pressestelle des Landratsamtes Rosenheim auf Nachfrage von mangfall24.de.

Für Gemeinden gibt es laut Fischer keine Quote, daher lässt sich auch keine Zahl berechnen.  Im Unterschied zu den Gemeinden gibt es für den Landkreis eine Quote. In unserem Fall bedeutet das, der Landkreis Rosenheim muss 5,7 Prozent aller dem Bezirk Oberbayern zugewiesenen Asylbewerber unterbringen.

Die tatsächliche Zahl ist also abhängig von den ankommenden Flüchtlingen. Die hohe Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge macht sich deutlich bemerkbar. Aktuell muss der Landkreis Rosenheim 150 Asylbewerber pro Woche aufnehmen. Diese Menschen werden in Unterkünften untergebracht, die uns die Menschen im Landkreis anbieten. Zudem belegt der Landkreis, die landkreiseigenen Sporthallen.

Fragen, Tipps, Anregungen - schreibt uns über What'sApp: Tel. 0162/2852300

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT