Eine Schechenerin auf Tour mit ihrem Imbisswagen

"Die gute Ute" ist mit ihrem Schmankerlbus im Landkreis unterwegs

+
Essen auf Rädern auf die andere Art: Utes Schmankerlbus ist seit einiger Zeit im Landkreis unterwegs
  • schließen

Schechen/Landkreis - Seit ein paar Wochen ist der Landkreis um ein kulinarisches Angebot reicher: Die "gute Ute" versorgt Hungrige von ihrem Schmankerlbus aus mit frisch gekochtem Essen.

Ute Weiß aus Schechen hat eine Mission: Gerichte zu servieren, die es sonst eher selten ‘to go“ gibt. Mit dem selbst umgebauten Imbisswagen steht sie in verschiedenen Gewerbegebieten und geht auf die Wünsche der Gäste ein: abwechslungsreiche Speisen, möglichst aus regionalen Zutaten mit viel Liebe gekocht.

Hier kann man sich von Ute verköstigen lassen:

Ute Weiß versorgt mit ihrem Schmankerlbus hungrige 

Aktuell ist sie von Montag bis Donnerstag an drei Standorten im Einsatz: Montags in Högering, Högeringer Straße 27 bei der Firma Reich Online Services , Dienstags und Donnerstags auf dem Parkplatz des ehemaligen Nista Getränkemarktes in der Marienberger Str. 42 in Großkarolinenfeld und Mittwochs Am Eckfeld 10 bei der Spedition Hein in Rott am Inn. Weitere Standorte zwischen Bad Aibling, Rosenheim und Wasserburg sind noch in Planung. Ein beantragter Standort in Schechen wurde vom Bauausschuss leider abgelehnt. Ute ist offen für Standortvorschläge. Für die Wochenenden bietet der Schmankerlbus auch Catering an. Zwei Feiern hat Ute bereits ausgerichtet.

"Jeder Tag lerne ich dazu"

"Meinen Gästen schmeckt‘s und das freut mich wirklich sehr, ich gehe gern auf Vorschläge von den mittlerweile Stammgästen ein“, sagt Ute im Gespräch mit rosenheim24.de.

Die Gäste von Utes Schmankerlbus sind zufrieden

"Jeder Tag bringt neue Überraschungen - learning by doing. Natürlich ist es manchmal nicht einfach, aber das Feedback ist sehr positiv und das ist die Hauptsache. Ich möchte mich bei meinen Kunden bedanken, die anfangs sehr viel Geduld mit mir hatten und dass sie das Essen so gut annehmen. Auch bei vielen Straßenverkehrsteilnehmern in der Region möchte ich mich bedanken: bestimmt war der Schmankerlbus dem Ein oder Anderen mal ein Hindernis… noch hat niemand wütend angerufen und sich beschwert."

Über ein Jahr hat die Schechenerin an ihrem Vorhaben gearbeitet. Unterstützung erhielt die Mama von drei Kindern und stolze Oma von ihrem Freund, ihrer Familie, lieben Freunden und ein paar wirklich guten regionalen Handwerksbetrieben: „Ohne diese tollen Menschen um mich herum, die mich unterstützen wo sie können, hätte ich mich das nicht getraut.“

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT