Nach Sperrung des Pelhamer Sees

Badevergnügen ungetrübt? So ist die Wasserqualität der Badeseen im Landkreis

Der Happinger Au See bei Rosenheim
+
Der Happinger Au See bei Rosenheim lädt mit 26 Grad Wassertemperatur und besten Wasserwerten zum Baden ein

Landkreis Rosenheim - Bevorzugt bei sonnigem Wetter warten die vielen Seen und Flüsse im Landkreis auf bade- und sonnenhungrige Gäste. Ein Team aus dem Staatlichen Gesundheitsamt prüft in den Sommermonaten zahlreiche Badeplätze regelmäßig auf Hygiene. So ist die Wasserqualität aktuell.

Am Mittwoch wurde der Pelhamer See in der Gemeinde Bad Endorf wegen des Verdachts auf Blaualgen mit sofortiger Wirkung zum Baden gesperrt. Das Rosenheimer Gesundheitsamt hat den See am Donnerstagnachmittag nach Prüfung einer erneuten Wasserprobe wieder freigegeben.

So ist die Wasserqualität der Badeseen im Landkreis Rosenheim

Die Badeseen im Landkreis werden in diesem Jahr besonders stark frequentiert. Sie bieten nicht nur genügend Schattenplätze und ausreichend Fläche zum Schwimmen, sie punkten auch sonst mit prima Wasserqualität.

Der Pelhamer See ist aktuell der einzige See im Landkreis, der für das Baden für kurze Zeit gesperrt war. Alle anderen Seen, die vom Landratsamt überprüft werden, weisen seit der letzten Probenentnahme (21. Juli) keinerlei Auffälligkeiten auf. Die Proben im Wasserburger Raum (nördlicher Landkreis) und rund um Rosenheim sind noch aktueller, nämlich vom 11. August. Die Wasserbewertungen der einzelnen Badeseen kann man auf der Homepage des Landratsamtes einsehen.

Die Badessen werden in der Badesaison vom 15. Mai bis 15. September gemäß der Bayerischen Badegewässervorordnung vom 15.02.2008 regelmäßig hygienisch überprüft. Dabei werden Sanitär- und Umkleideräume, die Liegewiesen, Spiel- und Sportplätze und die Wasserbeschaffenheit (z. b. Ölfilme, Teerrückstände, Algenbildung) in Augenschein genommen.

Zur Ermittlung der Wasserqualität werden Wasserproben genommen und auf die Parameter Escherichia coli und Intestinale Enterokokken untersucht. Die Feststellung der Temperatur und der Sichttiefe gehören ebenfalls zum Untersuchungsspektrum. Die EU-Einstufung der Seen erfolgt jeweils am Ende der Badesaision. Dazu werden die Untersuchungsergebnisse der jeweils letzen vier Jahre ausgewertet.

Urlaub daheim

Exotische Urlaubsziele haben in diesem Sommer die wenigsten. Urlauber, die sonst Pauschalreisen ins Ausland gebucht haben, reisen in diesem Jahr gern innerhalb Deutschlands oder bleiben ganz daheim. Beliebtestes Urlaubs- und Ausflugsziel sind daher die heimischen Seen.

jb

Kommentare