Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anmeldung erforderlich

Landkreis Rosenheim: 2. Bayerische Demenzwoche vom 17. bis 26. September 

Rosenheim - Das Gesundheitsamt Rosenheim unterstützt die Umsetzung der Bayerischen Demenzstrategie durch die aktive Beteiligung an der zweiten Bayerischen Demenzwoche. Im Rahmen der Aktionswoche veranstaltet das Gesundheitsamt Rosenheim daher am 22. September 2021 einen Online-Vortrag sowie am 23. und 24. September 2021 zwei Vorträge mit anschließendem Workshop rund um das Thema Demenz. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eine Demenzerkrankung ist für Betroffene und deren Angehörige eine große Herausforderung und stellt im Alltag oftmals eine starke Belastung dar. Die Bayerische Demenzstrategie hat das Ziel, die Bevölkerung für das Thema Demenz zu sensibilisieren und die Lebensbedingungen von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen sowie deren Teilhabemöglichkeiten zu verbessern.

Das Gesundheitsamt Rosenheim unterstützt die Umsetzung der Bayerischen Demenzstrategie durch die aktive Beteiligung an der zweiten Bayerischen Demenzwoche. Im Rahmen der Aktionswoche veranstaltet das Gesundheitsamt Rosenheim einen Online-Vortrag und zwei Vorträge mit Workshop rund um das Thema Demenz. Zielgruppe der Veranstaltungen sind schwerpunktmäßig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von stationären bzw. teilstationären Einrichtungen oder Diensten, die Menschen mit demenzieller Erkrankung pflegen, betreuen oder begleiten. Interessierte können sich aber ebenfalls für die Veranstaltung „Demenz – Humor kann helfen“ anmelden.

Thema 1: „Demenz – Humor kann helfen“

Am 22. September 2021 um 14 Uhr findet der Online-Vortrag „Demenz – Humor kann helfen“ statt, und am 24. September 2021 um 14 Uhr die Präsenz-Veranstaltung im Landratsamt Rosenheim mit anschließender Möglichkeit, den „Demenzparcours“ auszuprobieren. Für beide Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Präsenzveranstaltung kann zudem nur nach Anmeldung und einer schriftlichen bzw. elektronisch übermittelten Zusage sowie einem aktuellen schriftlichen oder elektronischen negativen Testergebnis eines PCR- oder POC-Antigentests, der nicht älter als 24 Stunden ist, besucht werden.

Menschen mit Demenz müssen mit vielfältigen belastenden Emotionen umgehen lernen. Zu spüren, wie die persönlichen Leistungen und das „Ich“ sich verändern, ist für die Betroffenen in den ersten Phasen der Demenz bedrohlich und bedrückend. Deshalb brauchen Betroffene ein positives Umfeld und Emotionen, die ihnen guttun. Hier kann Humor helfen. Gemeinsam und achtsam wird sich im Online-Vortrag dem Thema „Demenz“ und den Möglichkeiten eines Umgangs angenähert. Bewusst heiter sein können und mit den eigenen Möglichkeiten des Humors Betroffene zu begleiten, bedeutet, Perspektiven zu wechseln, belastende Situationen aus heilsamer Distanz betrachten lernen und so zu neuer Lebens- und Arbeitsfreude zu gelangen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nach diesem Vortrag gestärkt in ihren Alltag gehen und in Zukunft „bewusst heiter“ ihren Umgang mit Menschen mit Demenz meistern. Situationen und Beziehungen werden sich durch die eigene veränderte Haltung und Sichtweise positiv verändern. Als Referent für den Vortrag konnte der Autor, Humortherapeut und Demenzexperte, Markus Proske, gewonnen werden. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der famPLUS GmbH statt.

Die Anmeldung für die Online Veranstaltung erfolgt über den folgenden Link:

https://www.famplus.de/webinarkunde/1595333057/635581

Die Anmeldung für die Präsenz Veranstaltung erfolgt über den folgenden Link:

https://www.famplus.de/vortragskunde/1584517662/592597

Thema 2: „Schmetterlinge im Kopf“ – Herausforderung „Demenz bei Menschen mit Lernschwierigkeiten“

Am 23. September 2021 findet von 10:30 bis 14:30 Uhr der Vortrag mit sich anschließendem Workshop zum Thema „Demenz bei Menschen mit Lernschwierigkeiten“ statt. Als Referentin konnte Christina Kuhn (M.A.), wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Demenz Support Stuttgart gGmbH, gewonnen werden.

Menschen mit Lernschwierigkeiten, insbesondere Menschen mit Down-Syndrom, haben im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung ein vielfach höheres Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Jede*r Dritte in der Altersgruppe 50plus wird davon betroffen sein. Dies stellt Wohneinrichtungen und Werkstätten vor ganz neue Herausforderungen und erfordert konzeptionelle Weiterentwicklungen. Im Vortrag werden Forschungserkenntnisse aus dem internationalen Ausland zu den Themen Symptomatik, Diagnostik, Versorgungsansätze, Milieugestaltung und Kommunikation mit Angehörigen, Mitbewohner*innen, Arbeitskolleg*innen und Betreuer*innen vorgestellt. Im Workshop wird ein Schwerpunktthema vertieft bearbeitet. Diese Veranstaltung richtet sich explizit an Mitarbeitende von stationären bzw. teilstationären Einrichtungen oder Diensten, die Menschen mit Lernschwierigkeiten fördern, betreuen, begleiten und/oder pflegen.

Die Anmeldung erfolgt über Michaela Lichtinger, Tel.: 08031 / 392-6216; michaela.lichtinger@lra-rosenheim.de.

Pressemeldung des Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Christophe Gateau

Kommentare