+++ Eilmeldung +++

Im Alter von 90 Jahren

James-Bond-Darsteller und Filmlegende Sean Connery ist tot

James-Bond-Darsteller und Filmlegende Sean Connery ist tot

Aufrechterhaltung der kreditwirtschaftlichen Strukturen und Systeme

Corona-Krise: Sparkasse Rosenheim stellt Versorgung sicher

Rosenheim - Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling stellt in der aktuellen Corona-Krise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung sowie einen reibungslosen Zahlungsverkehr sicher.

Die Meldung im Wortlaut:

Über das Ausmaß und die Langzeitfolgen der Corona-Krise für Menschen, Gesellschaft und Wirtschaft lässt sich derzeit nur spekulieren. „Wir als Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling - als Teil der stärksten Finanzgruppe Deutschlands - stehen auch in schwierigen Zeiten mit unseren Dienstleistungen in der Fläche zur Verfügung. Unsere Kunden können sich daher auf die Aufrechterhaltung unserer kreditwirtschaftlichen Strukturen und Systeme verlassen“, bekräftigt Alfons Maierthaler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling.

Die Bundesregierung bereitet ein Programm für Liquiditäts- und Kredithilfen vor. Die Sparkasse wird diese KfW-Programme zügig an betroffene Unternehmen weitergegeben. Diesen Kunden wird die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling schnell und unproblematisch zur Seite stehen, um möglichen Liquiditätsengpässen entgegenwirken.

Sicherheit steht an erster Stelle

„Wir haben mit unserem Zentralteam, das täglich tagt, alle sensiblen Bereiche identifiziert, um auch im Notfall handlungsfähig zu bleiben“, erklärt Alfons Maierthaler. Die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Kunden stehe an erster Stelle. Ein enger und ständiger Kontakt zu den Behörden, Gesundheitsämtern und unseren Geschäftsstellen ist gewährleistet. Sollte es aufgrund aktueller Entwicklungen zur Schließung einzelner Filialen kommen, so dient dies dem allgemeinen Gesundheitsschutz und ist eine präventive Maßnahme zur Eindämmung eines möglichen Infektionsrisikos.

Bargeldversorgung in jedem Fall sichergestellt

„Die Bargeldversorgung über unser dichtes Geldautomaten- und SB-Standortnetz sowie seitens der Deutschen Bundesbank ist in jedem Fall sichergestellt,“ betont Maierthaler. Eine „Hortung“ von Bargeldbeständen ist daher nicht notwendig. Sollten größere Bargeldmengen unbedingt notwendig sein, sind diese mit einem zeitlichen Vorlauf zu bestellen. Ebenso ist die Funktionsfähigkeit der Zahlungssysteme sichergestellt. Aus hygienischen Gesichtspunkten empfiehlt die Sparkasse, für die tägliche Erledigung der Zahlungsgeschäfte verstärkt digitale Wege, wie das kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, der Kreditkarte oder dem Smartphone zu nutzen. Diese Bezahlmethoden sind bis zu einem Betrag von 30,00 EUR ohne PIN-Eingabe bzw. am eigenen Smartphone mittels Fingerabdruck-Scan oder Face ID möglich. Direkte Aktionen mit haptischen Bezahlterminals sind somit nicht notwendig.

Unser Onlinebanking sowie weitere digitale Services zur Abwicklung der Finanzgeschäfte stehen den Kunden unter www.spk-ro-aib.de, per E-Mail unter info@spk-ro-aib.de oder per Telefon unter 08031 182-0 zur Verfügung.

Pressemeldung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare