Teststation bleibt geöffnet

Corona-Schnellteststation am Inntaler-Autohof bleibt bis auf Weiteres in Betrieb

Rosenheim - Wie die bayerischen Logistikverbände LBS und LBT mitteilen, bleibt die Corona-Schnellteststation für LKW-Fahrer/innen und Pendler/innen am Inntaler-Autohof in Raubling gemäß Mitteilung der Regierung von Oberbayern bis auf Weiteres auch über die Oster-Feiertage hinaus in Betrieb. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Kalenderwoche 13:
Montag bis Donnerstag von 05.00 Uhr bis 21.00 Uhr;
Karfreitag geschlossen;
Karsamstag von 05.00 Uhr bis 13.00 Uhr;
Ostersonntag und Ostermontag geschlossen.

Kalenderwoche 14:
Dienstag bis Freitag von 06.00 Uhr bis 21.00 Uhr;
Samstag 05.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

LBS und LBT danken allen beteiligten Ministerien und Behörden für deren Bereitschaft, unabhängig von der Risikoeinstufung der Nachbarländer den Betrieb der Teststation weiterhin aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig äußern sie die Bitte, dies auch über die kommenden Wochen hinaus zu tun: „Wir wissen alle nicht, wo und wie sich Corona und insbesondere die möglichen Varianten in nächster Zeit entwickeln werden. Die Erfahrung der letzten Wochen hat sehr deutlich gezeigt, dass es deshalb wichtig ist, entsprechende Testkapazitäten unabhängig vom Tagesgeschehen vorzuhalten, damit im Ernstfall das Fahrpersonal geschützt werden kann und die logistischen Abläufe mit unseren Nachbarländern so gut wie möglich weiterlaufen können“, sagen Sabine Lehmann, Geschäftsführerin LBS, und Sebastian Lechner, Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied LBT. Auch die nachwirkende Testpflicht bis nach Ostern infolge der früheren Einstufung Tirols als Virus-Variantengebiet erfordert aus Sicht der beiden Verbände den Weiterbetrieb der Teststation.

„Gleichzeitig gilt unser Dank den Tiroler Behörden, die ebenfalls sehr pragmatisch und zeitnah mit der Errichtung von Teststationen entlang der Inntal- und Brennerroute und im Bezirk Reutte begonnen haben. Wie uns die Wirtschaftskammer Tirol mitteilt, sollen auch dort die Teststationen bis auf Weiteres in Betrieb bleiben, ganz im Sinne einer schlüssigen und wirksamen grenzüberschreitenden Teststrategie“, so die beiden Verbände.

Pressemeldung der Logistikverbände LBS/LBT

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa

Kommentare