Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung der Caritas Rosenheim

Digitale Beratungsangebote in der Caritas-Beratungsstelle für Eltern und Kinder

Rosenheim - Die Caritas Rosenheim möchte verstärkt über die soziale Situation und Aktivitäten in Stadt und Landkreis Rosenheim informieren, heute mit einem Tatsachenbericht aus der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein aktuelles Fallbeispiel:

Hannah ist eine sehr sensible 17-jährige Gymnasiastin, ehrgeizig, doch sehr unglücklich im Familienleben mit ihrer Mutter und dem Stiefvater.

Immer wieder gibt es Streitigkeiten mit der Mutter, wenn sie zu wenig isst. Die Mutter äußert ihre Angst um die Tochter mit abwertenden Worten. Wenn diese ihren leiblichen Vater sehen will, ist die Mutter beleidigt. Hanna, jetzt mit normalem Gewicht unterwegs, hatte vor Jahren eine Essstörung, hat Angst, wenn das Thema zur Sprache kommt.

Sie will keine Probleme machen. „Ich will es allen recht machen, aber das gelingt mir nicht. Dann kann ich nachts nicht schlafen und bekomme Magenschmerzen. Und ich denke daran, mir weh zu tun. Der Druck ist so groß.“

Hanna H. findet im Internet eine Seite der bke (www.bke-beratung.de), dem Dachverband der Erziehungsberatungsstellen und beschreibt ihre Lebenssituation per Mail.

Nach vielen E-Mail-Kontakten mit unserer Beraterin Andrea Hendrich, in denen Hannah gestärkt, gesehen und ihr Mut gemacht wird, beginnt Hannah eine Beratung vor Ort, in der auch die Mutter und der getrennt lebende Vater involviert sind. Es ist ein Anfang, aber ein guter.

So gibt es heute viele verschiedene Möglichkeiten der Hilfeleistung in der Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien der Caritas: Webbasierte Einzelberatung, Gruppen- und Themen-Chats, offene Sprechstunden und Foren. Die Niederschwelligkeit und die Anonymisierung machen den Zugang zur Hilfe leichter möglich und holen Kinder, Jugendliche und Familien ab, wenn und wo es wichtig ist.

Hier die Webseiten: www.caritas.de/hilfeundberatung und www.bke-beratung.de.

Nachfragen zum neuen Beratungsformat werden gerne telefonisch beantwortet unter 08031-2037-40 oder online unter andrea.hendrich@caritasmuenchen.de.

Pressemeldung der Caritas Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / Christophe Gateau/dpa

Kommentare