Rettung von Kunst & Kultur

Einladung zum Videotalk mit der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl

Rosenheim - Die Landtagsabgeordnete MdL Gisela Sengl lädt gemeinsam mit der kulturpolitischen Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag, MdL Sanne Kurz, Künstler*innen, Kulturschaffende und alle Interessierten ein, wichtige Fragen zu Kunst und Kultur per Videotalk zu diskutieren.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Kunst- und Kulturschaffende haben es derzeit schwer. Das kulturelle Leben war schon den ganzen Sommer über nur sehr eingeschränkt möglich; mit den aktuellen Kontaktbeschränkungen gestaltet es sich für Kulturschaffende noch schwieriger, ihr Auskommen zu sichern. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir gemeinschaftlich daran arbeiten, das kulturelle Leben in unserem Landkreis zu retten.

Die Landtagsabgeordnete MdL Gisela Sengl lädt gemeinsam mit der kulturpolitischen Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag, MdL Sanne Kurz, Künstler*innen, Kulturschaffende und alle Interessierten ein, mit ihnen folgende Fragen zu diskutieren: Warum ist Kunst und Kultur für unsere Gesellschaft so wichtig? Was brauchen Künstler*innen, um zu überleben? Welche alternativen Ideen gibt es für Kulturschaffende in der Pandemie-Zeit? Wie kann, wo muss die Politik unterstützen? 

Wählen Sie sich ein:

        am Dienstag, den 15.12.2020

       um 19:00 Uhr

       per Videotalk: https://global.gotomeeting.com/join/566481373

Mit dabei sind unter anderem:

- Johanna Hartmann, Flötistin, Lehrkraft für Flöte und Musikgarten

- Christine Rothacker, Schauspielerin, Kabarettistin, Musikerin

- Günter Wimmer, Musikagentur Wimmer Musik & Events

- Herbert Stahl, Vorsitzender des Kunstvereins Traunstein e.V.

Pressemeldung des Abgeordnetenbüro Gisela Sengl (MdL)

Rubriklistenbild: © dpa/Stefan Sauer

Kommentare