Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landratsamt Rosenheim

Fachstelle Wohnberatung beteiligt sich an Aktionswoche „Zu Hause daheim“: Vorträge in den Kommunen

Rosenheim - Vom 6. bis zum 15. Mai wird es im Landkreis Rosenheim mehrere Vorträge geben. Diese finden im Zuge der Aktionswoche „Zu Hause daheim“ statt.

Die Meldung im Wortlaut

Um möglichst lange in der eigenen Wohnung bleiben zu können, nehmen Senioren oder Menschen mit Behinderungen vieles auf sich. Dabei gibt es Möglichkeiten und finanzielle Mittel, um sich mit einfachen Hilfsmitteln oder einem senioren- oder behindertengerechten Umbau das Leben in den eigenen vier Wänden zu erleichtern.     

Um noch mehr Menschen darüber zu informieren, beteiligt sich die Fachstelle Wohnberatung im Landratsamt Rosenheim auch in diesem Jahr an der Aktionswoche „Zu Hause daheim“ des Bayerischen Sozialministeriums. So wird die Wohnberatung von 6. bis 15. Mai mit Vorträgen in Schechen, Tuntenhausen und Rosenheim sowie bei einem Aktionstag in Oberaudorf vertreten sein. Die Veranstaltungen in den Kommunen wurden von den Gemeinden organisiert. Die Aktion in Rosenheim ist ein Gemeinschaftsprojekt der örtlichen Wohnberater von BRK, Caritas, der Diakonie und der Wohnberatung im Landratsamt. Zudem hat die Fachstelle eine Fahrt mit den Senioren- und Behindertenbeauftragten des Landkreises nach München organisiert, um hier das Kompetenzzentrum Wohnen des Vereins Stadtteilarbeit zu besuchen. 

Verschiedene Vorträge ab 6. Mai

Den Auftakt der Aktionswoche macht ein Vortrag am Freitag, den 6. Mai von 14 bis 16 Uhr im Gemeinschaftssaal der Modest-Mitterhuber-Stiftung in Schechen. Brigitte Neumaier von der Fachstelle Wohnberatung im Landratsamt und die ehrenamtlichen Wohnberaterin Rita Beier geben Tipps für barrierefreies und Behindertengerechtetes Wohnen bei der Bad- und Wohnraumgestaltung sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten. 

Einen weiteren Vortrag gibt es am Dienstag, den 10. Mai von 15 bis 16.30 Uhr in Tuntenhausen. Im kleinen Gemeindesaal geht es um die Arbeit der Wohnraumberatung, Alltagshilfen sowie kleinere und größere Anpassungen und deren Finanzierung. Zusätzlich wird AOK-Pflegeberaterin Elisabeth Brunner über die Leistungen der Pflegekasse informieren. 

Im Gemeindesaal der Erlöserkirche in Rosenheim findet am Donnerstag, den 12. Mai, ab 16.30 Uhr eine gemeinsame Aktion der örtlichen Wohnberater von BRK, Caritas, Diakonie und der Fachstelle im Landratsamt statt. Es wird ein Vortrag der Architektin Lina Mildenberger zum Thema „Wohnungsanpassung bei Demenz“ angeboten. Für diese Veranstaltung wird um telefonische Anmeldung bei Stephanie Staiger unter 08031 235 1143 gebeten.   

Zum Abschluss der Aktionswoche präsentiert sich die Wohnberatung am Freitag, den 13. Mai, von 9 bis 16 Uhr mit einem Stand auf einem Aktionstag der Gemeinde im Kursaal in Oberaudorf. An dem Tag gibt es viele Informationen rund um das Thema „Wohnen im Alter“. Um 11:00 Uhr referiert die Fachstelle über Wege zur Beseitigung von Barrieren im eigenen Zuhause und Zuschussmöglichkeiten.

Die Fachstelle Wohnberatung gibt es seit 2017 im Landratsamt Rosenheim. Zusätzlich engagieren sich aktuell 24 qualifizierte ehrenamtliche Wohnberater in den Kommunen im Landkreis. Ihre Aufgabe ist es mitzuhelfen, dass Senioren oder Menschen mit Behinderungen möglichst lange selbstständig in ihren eigenen vier Wänden leben können. Dafür kommen sie in die Wohnungen und bieten hier eine kostenlose, vertrauliche und unverbindliche Beratung an. Mehr Informationen zur Wohnberatung gibt es bei Brigitte Neumaier von der Fachstelle Wohnberatung im Landratsamt Rosenheim unter 08031 392 2281.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska