Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Insgesamt drei Wochen

Staatliches Bauamt Rosenheim: Fahrbahnausbesserung nahe Eggstätt mit Vollsperrung

Straßenschäden auf der St 2095  nahe Eggstätt
+
Die Fahrbahn muss auf Vordermann gebracht werden.

Rosenheim - Auf der St 2095 werden Fahrbahnausbesserungen nahe Eggstätt, zwischen den beiden Kreisverkehren in Natzing (Knotenpunkt RO 10) und Weisham (Knotenpunkt RO 15) durchgeführt.

Die Meldung im Wortlaut

Schadstellen, Risse, überwachsene Entwässerungsrinnen: Die Fahrbahn der St 2095 nahe Eggstätt muss auf Vordermann gebracht werden. Konkret geht es um den rund ein Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen den beiden Kreisverkehren bei Natzing und Weisham. In diesem Bereich wird fast durchgängig die Asphaltdeckschicht abgefräst, erneuert und mit einer Binderschicht verstärkt. Im Bereich von Entwässerungsrinnen wird nur die Deckschicht erneuert. Zusätzlich werden die Straßenentwässerung überprüft und die Einlaufschächte saniert und umpflastert.

Für diese Maßnahme sind – je nach Witterung - insgesamt drei Wochen veranschlagt. Während dieser Zeit muss die Straße vollständig gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt kleinräumig über Eggstätt, über die RO 10 und die RO 15. Die Kosten in Höhe von rund 300.000 Euro trägt der Freistaat Bayern.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

Kommentare