Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach coronabedingter Jugendarbeitspause

Laufen für das Glück – Rosenheimer Pfadfinderstämme veranstalten Spendenlauf

Rosenheim - Die Rosenheimer Pfadfinderstämme veranstalten von 2. bis 4. Juli einen Spendenlauf. Dabei wird das Pfadfinder-Banner in alle elf Pfarreien gebracht und Geld für die zurückgelegten Kilometer gesammelt. Der Betrag wird dann an das Kinderklinikum in Aschau im Chiemgau gespendet.

Die Meldung im Wortlaut

„Es war von Anfang an klar, wenn es die Situation zu lässt, dann wollen wir eine Aktion, an der sich möglichst viele Kinder und Jugendliche beteiligen können.“, sagt Franziska Fischer, Bezirksvorsitzende der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Nachdem in den letzten beiden Jahren zwei diözesan- und bezirksweit organsierte Zeltlager, coronabedingt abgesagt werden mussten, wollen die elf Pfadfinderstämme aus Stadt und Landkreis Rosenheim jetzt mit ihrer Kinder- und Jugendarbeit wieder durchstarten.

Ein ganzes Wochenende, von Freitag-Mittag (2. Juli) bis Sonntag-Abend (4. Juli), sind über 20 Gruppen ununterbrochen unterwegs und bringen in einem Staffellauf ein Pfadfinder-Banner in alle elf Pfarreien, in Stadt und Landkreis Rosenheim, an denen es DPSG-Pfadfinderstämme gibt. Für jeden zurückgelegten Kilometer sammeln sie mindestens einen Euro. Das Geld wird dann dem Kinderklinikum in Aschau im Chiemgau (KIZ) zu Gute kommen.

„Uns ist wichtig, dass wir nicht nur unsere Kinder- und Jugendarbeit wieder ankurbeln, sondern dass wir damit auch Anderen helfen. Frei nach dem pfadfinderischen Grundmotto: Jeden Tag eine gute Tat!“ berichtet Rüdiger Motzer, ebenfalls Vorstand des Bezirks Rosenheim.

Mehrere hundert Kilometer werden dabei zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem Paddelboot zurückgelegt. Das Banner kommt so unter anderem an das Schloss Herrenchiemsee und auf den Gipfeldes Wendelstein. Auch Landrat Otto Lederer unterstütz die Aktion und stellt am Landratsamt (am Samstag um 10.30 Uhr) einen Übergabepunkt zur Verfügung.

Weitere markante Übergabeorte:

  • Freitag, 2. Juli, 17.30 Uhr am Vorplatz des Schlosses Herrenchiemsee
  • Samstag, 3.Juli, 10.30 Uhr vor dem Landratsamt mit Landrat Otto Lederer
  • Sonntag, 4. Juli, 2.30 Uhr am Gipfel des Wendelstein
  • Sonntag, 4. Juli, 15 Uhr am Gipfel des Hochries
  • Sonntag, 4. Juli, 18 Uhr Zieleinlauf am Kinderklinikum in Aschau

Pressemitteilung Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Bezirk Rosenheim

Rubriklistenbild: © (Symbolbild) / Silas Stein/dpa

Kommentare