Guter Rat für Kinder und Eltern

Mit den Noten kommen die Sorgen: Nummer gegen Kummer bei Zeugnissorgen

Rosenheim - In Bayern werden Ende Juli die Sommerferien eingeläutet und mit ihnen die Zeugnisse vergeben. Nicht für alle ist das eine gute Nachricht, so die Erfahrungen der BeraterInnen am Kinder- und Jugendtelefon der „Nummer gegen Kummer“.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

„Schlechte Noten und Zeugnisse sind das ganze Jahr über ein Thema, aber um die Zeit der Zeugnisvergabe herum häufen sich die Anrufe, übrigens auch am Elterntelefon“, weiß Dorothée Ortner, Koordinatorin der Beratungstelefone beim Kinderschutzbund Rosenheim. „Dadurch, dass altersmäßig unser Schwerpunkt bei Jugendlichen in der Pubertät, also bei 12- bis 17-Jährigen liegt, geht es vor allem um Themen, die eben genau diese Altersgruppe beschäftigen. Am häufigsten geht es um psychosoziale Themen und Gesundheit. Darunter fallen zum Beispiel psychische Probleme, Aussehen oder Einsamkeit. Das ist dicht gefolgt vom Thema Sexualität. Probleme mit der Familie und Schule kommen erst an vierter und fünfter Stelle.“ Bei den Eltern steht hingegen Überforderung auf Platz eins der Themen, so die Sozialpädagogin und Mediatorin. Aber auch spezielle Informationen werden erfragt, zum Beispiel, wie viel Taschengeld in einem bestimmten Alter angemessen ist. Oder die Eltern möchten Konflikte besprechen; da kann es auch um Gewalt und Missbrauch gehen. „Grundsätzlich sind wir ein absolut vertrauliches und anonymes Beratungsangebot. Unsere Aufgabe ist verständnisvolles Zuhören, gemeinsam überlegen und auf Wunsch Rat geben und Informationen vermitteln.“

Rat für Kinder und Eltern 

Individuell auf das jeweilige Anliegen abgestimmt ist die Reaktion der BeraterInnen. Manche AnruferInnen möchten einfach nur erzählen, andere fragen, wie man selbst in ihrer Situation handeln würde. Dann werden gemeinsam unterschiedliche Lösungsansätze besprochen und geschaut, welcher für das Kind oder den Elternteil realistisch ist. „Wenn ein Kind beispielsweise beim Thema Zeugnisse Angst hat, weil es befürchtet, dass die Eltern wütend werden oder vielleicht sogar eine Ohrfeige droht, kann man überlegen, wer mit dem Kind mitkommen kann, um als Mediator zu fungieren. Und Eltern, die sich Sorgen um ihr Kind machen, ermutigen wir, in einer ruhigen Minute mit dem Kind ins Gespräch zu kommen und gemeinsam den weiteren Weg zu überlegen. Dabei kann sie auch eine Beratungsstelle vor Ort unterstützen.“

Und so sind die Beratungstelefone erreichbar – kostenfrei, anonym und vertraulich: 

Kinder- und Jugendtelefon unter 116111 Mo - Sa von 14 bis 20 Uhr

em@il-Beratung für Kinder und Jugendliche rund um die Uhr unter www.nummergegenkummer.de

Elterntelefon unter 0800 - 111 0 550 Mo - Fr von 9 -11 Uhr sowie Di und Do von 17 - 19 Uhr

Über Nummer gegen Kummer e.V. 

Nummer gegen Kummer e.V. ist der Dachverband für örtliche Vereine, die in Deutschland ein Kinder- und Jugendtelefon und Elterntelefon betreiben. Die derzeit 94 lokalen Träger der Beratungstelefone sind überwiegend örtliche Verbände des Deutschen Kinderschutzbundes sowie anderer Wohlfahrtsverbände. Dieses Netzwerk stellt das deutschlandweit größte kostenfreie, telefonische Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche und Eltern dar. Speziell ausgebildete, ehrenamtlich engagierte BeraterInnen unterstützen die Anrufenden im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe bei Alltagsproblemen und in schwierigen Lebenssituationen. Zur Finanzierung des Netzwerkes bemühen sich Nummer gegen Kummer e.V. bundesweit und seine Trägervereine lokal um Spenden von Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen. Nummer gegen Kummer e.V. ist aus dem Deutschen Kinderschutzbund hervorgegangen und diesem als Mitglied in seiner Zielsetzung verbunden. Der Dachverband ist Mitglied bei Child Helpline International. Nummer gegen Kummer e.V. wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und unterstützt durch die Deutsche Telekom. Jeder Anruf an den Beratungstelefonen ist kostenlos, die Verbindungsgebühren trägt die Deutsche Telekom AG, Kooperationspartner von Nummer gegen Kummer e.V. seit 1991.

Pressemeldung des Kinderschutzbundes Rosenheim

Rubriklistenbild: © Nummer gegen Kummer e.V.

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT