Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unterstützung auf dem Weg zum Ziel

Telefon-Service der staatlichen Schulberatung Oberbayern zum Zwischenzeugnis 2021

München - Am Freitag, den 05. März, erhalten die bayerischen Schülerinnen und Schüler ihr Zwischenzeugnis, auch wenn es vielen Schülerinnen und Schülern nicht persönlich in der Schule übergeben werden kann.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Aufgrund der Einschränkungen beim Präsenzunterricht im ersten Schulhalbjahr hat das Staatsministerium für Unterricht und Kultus ein umfassendes Maßnahmenpaket erstellt:

• „An allen Schularten werden die Abschlussprüfungen verschoben - die neuen Termine werden derzeit noch in der Schulfamilie abgestimmt.

• Der Termin für das Zwischenzeugnis wird vom 12. Februar auf den 5. März verschoben.

• Die Zahl der Proben in der Jahrgangsstufe 4 der Grundschule wird weiter abgesenkt – von 18 auf 14 Proben. Der Termin für das Übertrittszeugnis wird verschoben.

• Am Gymnasium und der Realschule kann die Zahl der verbindlich vorgegebenen Schulaufgaben in den Jahrgangsstufen 5 - 10 reduziert werden.

• Zum Umgang mit dem Lehrplan werden verbindliche Hinweise erarbeitet, um Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte zeitlich zu entlasten und Planungssicherheit zu schaffen.

• Um Schüler mit Lernrückständen zu unterstützen, werden die „Brückenangebote“ aus dem ersten Halbjahr fortgesetzt.“ (www.km.bayern.de)

Unterstützung auf dem Weg zum Ziel, Hilfe bei der Orientierung im Schulsystem und differenzierte Informationen zum Lernen und zur Schullaufbahn erhalten Schülerinnen und Schüler und Eltern durch die Lehrkräfte und Beratungslehrkräfte und Schulpsychologinnen und Schulpsychologen an den Schulen sowie durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatlichen Schulberatung.

Telefonservice der Schulberatungsstellen zum Zwischenzeugnis 2021

Donnerstag, 04. März, 9 – 16 Uhr

Freitag, 05. März 2021, 9 – 15 Uhr

Montag, 08. März, 9 – 16 Uhr

Dienstag, 09. März 2021, 9 – 16 Uhr

• Staatl. Schulberatungsstelle für München (Stadt und Landkreis), Tel. 089-5589989-60, info@sbmuc.de

• Staatl. Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost, Tel. 089-982955 - 110, info@sbost.de

• Staatl. Schulberatungsstelle für Oberbayern-West, Tel. 089-5589924 -10, info@sbwest.de

Bayernweite Informationen auch im Internet unter: www.schulberatung.bayern.de

Staatliche Schulberatung in Bayern

Was bietet Schulberatung an?

Informationen und Beratung:

• bei Fragen zur Schullaufbahn

- Übertrittsmöglichkeiten

- Schulwechsel

- Schulabschlüssen

• bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten

• bei Verhaltensproblemen

• bei schulischen Krisensituationen

• bei Fragen der beruflichen Orientierung

Wo wird diese Beratung in München und Oberbayern konkret angeboten?

1. Erster Ansprechpartner nach der Klassenlehrkraft ist die Beratungslehrkraft der Schule. Name und Sprechzeiten werden durch Aushang und Rundschreiben zu Beginn eines jeden Schuljahres bekannt gegeben.

2. Weitere Ansprechpartner sind Schulpsychologin und Schulpsychologe an der Schule. Auch hier werden Name und Sprechzeiten an den Schulen bekannt gemacht. Schulpsychologinnen und Schulpsychologen sind häufig für mehrere Schulen zuständig.

3. Die Staatlichen Schulberatungsstellen auf Bezirksebene bieten schulartübergreifende Beratung an. Hier arbeiten Schulpsychologinnen und Schulpsychologen und qualifizierte Beratungslehrkräfte aller Schularten zusammen.

Oberbayern ist aufgeteilt in drei staatliche Schulberatungsstellen:

• Stadt und Landkreis München

• Oberbayern-Ost

• Oberbayern-West

Wie arbeitet die Schulberatung?

Die Beratungen werden von ausgebildeten Beratern, die zugleich erfahrene Lehrkräfte der jeweiligen Schulart sind, durchgeführt. Ihre Hilfen sind deshalb praxisnah. Die Mitarbeiter/innen der Schulberatungsstellen sind unvoreingenommen, verschwiegen, zuverlässig und geduldig. Sie nehmen sich Zeit für die Ratsuchenden.

Aufgrund ihrer zusätzlichen Ausbildung arbeiten die Beratungsfachkräfte einfühlsam, partnerschaftlich, gründlich, transparent und professionell.

Im Interesse der Kinder und Jugendlichen suchen und nützen sie alle verfügbaren Möglichkeiten im Schulsystem.

Pressemeldung der staatlichen Schulberatungsstellen Oberbayerns

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare