Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Doppel-Wumms“

Gaspreisbremse und „Energiekrieg“: Scholz kündigt 200-Milliarden-„Abwehrschirm“ auf Kredit an – jetzt LIVE

Gaspreisbremse und „Energiekrieg“: Scholz kündigt 200-Milliarden-„Abwehrschirm“ auf Kredit an – jetzt LIVE

Vorgängerin gibt Amt nach Umzug ab

Zwei Neue Frauenbeauftragte für den Kreisfeuerwehrverband Rosenheim

Veronika Berndl (links) und Sophie Hamberger (rechts) sind die beiden neuen Frauenbeauftragten des Kreisfeuerwehrverband Rosenheim.
+
Veronika Berndl (links) ist die neue Frauenbeauftragte im Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Sophie Hemberger (rechts) wurde zu ihrer Stellvertreterin gewählt.

Die Frauen im Kreisfeuerwehrverband Rosenheim haben sich in einer Versammlung einstimmig für Veronika Berndl und Sophie Hemberger als neue Vertreterinnen ihrer Belange ausgesprochen. Berndl übernimmt nun den Vorsitz, welchen vorher Marlen Meindl inne hatte. Mit Hemberger bekommt das Amt zum ersten Mal auch einen Stellvertreterposten.

Rosenheim - Veronika Berndl aus Edling und Sophie Hamberger aus Bernau am Chiemsee vertreten ab sofort die Belange der Frauen im Kreisfeuerwehrverband Rosenheim. Sie folgen auf Marlen Meindl, welche das Amt seit der erstmaligen Einführung im Jahr 2017 innehatte und nun wegen ihres neuen Wohnsitzes in Tirol abgab. Im Rahmen einer Versammlung interessierter ehrenamtlicher Feuerwehrfrauen aus dem Landkreis in Edling sprachen sich die Anwesenden einstimmig für Veronika Berndl als neue Frauenbeauftragte und Sophie Hamberger als deren Stellvertreterin aus. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die aktive Förderung sowie Unterstützung von Frauen und Mädchen im örtlichen Feuerwehrdienst, die Teilnahme an Gremiensitzungen auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene oder auch die Funktion als feste Ansprechpartnerinnen für die Kommandanten im Landkreis Rosenheim bei Fragen.

Kreisbrandrat Richard Schrank begrüßte den Vorschlag, der neuen Frauenbeauftragten künftig eine feste Stellvertreterin zur Seite zu stellen, ausdrücklich. „Unser Verbandsausschuss hat dies ebenfalls einstimmig bestätigt. Insbesondere zur Wahrnehmung von Terminen etwa bei unseren Landkreisfeuerwehren ist dies ein klarer Gewinn.“

Nach ihrer Wahl bedankten sich Veronika Berndl und Sophie Hamberger ausdrücklich bei Marlen Meindl für deren engagierte Arbeit in den vergangenen fünf Jahren. „Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen durch unsere Feuerwehrkameradinnen.“ Bereits am Wahlabend wurden durch die Anwesenden auch gleich noch erste gemeinsame Ideen für Projekte ausgetauscht.

Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Rosenheim

Kommentare