Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Krankheitsbedingte Verschiebung

Vollsperrung der Kreisstraße RO46 zwischen der Landkreisgrenze und Bad Feilnbach

Rosenheim – Die Kreisstraße RO46 sollte eigentlich ab Montag (26. September) von der Landkreisgrenze Miesbach bis zur Einmündung in die St2089 bei Bad Feilnbach aufgrund von Bauarbeiten voll gesperrt werden. Nun kommt es aber krankheitsbedingt zu einer Verschiebung der Vollsperrung.

Update, Montag (26. September) - Sperrung verschiebt sich

Die Meldung im Wortlaut:

Die angekündigte Vollsperrung der Kreisstraße RO46 verschiebt sich. Ursprünglich sollte ab dem Montag (26. September) die Kreisstraße RO46 von der Landkreisgrenze Miesbach bis zur Einmündung in die St2089 bei Bad Feilnbach (Gemeindebereich Bad Feilnbach) vollständig gesperrt werden. Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen wird dieser Termin nun verschoben. Die Kreisstraße bleibt derzeit frei befahrbar.

Die geplanten Arbeiten sollen voraussichtlich ab Dienstag (4. Oktober) starten. Die alte Straßendecke wird abgefräst und eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut. Die Umleitungsstrecke führt dann über die St2089, Kreisverkehr Kreuzstraße, die St2010 Au b. Bad Aibling, die St2077 Zieglhaus, Leitzach und weiter auf der St2077 bis Hundham.

Die Bauarbeiten führt die Firma Grossmann Bau GmbH & Co. KG. aus Rosenheim durch. Die Baukosten betragen voraussichtlich etwa 350.000 Euro. Die Tiefbauabteilung im Rosenheimer Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger wegen der Beeinträchtigung um Verständnis. Da die Arbeiten stark wetterabhängig sind, kann sich der Terminplan bei ungünstiger Witterung verschieben.

Pressemitteilung LRA Rosenheim

Erstmeldung, Montag (12. September)

Die Meldung im Wortlaut:

Aufgrund von Fahrbahnschäden muss die Kreisstraße RO46 von der Landkreisgrenze Miesbach bis zur Einmündung in die St2089 bei Bad Feilnbach (Gemeindebereich Bad Feilnbach) ab dem 26. September vollständig gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis zum 15. Oktober. Die alte Straßendecke wird abgefräst und eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut.

Die Umleitungsstrecke führt über die St2089, Kreisverkehr Kreuzstraße, die St2010 Au b. Bad Aibling, die St2077 Zieglhaus, Leitzach und weiter auf der St2077 bis Hundham.

Die Bauarbeiten führt die Firma Grossmann Bau GmbH & Co. KG. aus Rosenheim durch. Die Baukosten betragen voraussichtlich etwa 350.000 Euro.

Die Tiefbauabteilung im Rosenheimer Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger wegen der Beeinträchtigung um Verständnis.

Da die Arbeiten stark wetterabhängig sind, kann sich der Terminplan bei ungünstiger Witterung verschieben.

Pressemitteilung LRA Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/APA | Expa/ Johann Groder

Kommentare