Wetteraussichten für die nächsten Tage

Gibt es am Wochenende sogar einen Wintereinbruch in der Region?

Landkreis - Hier und da konnte man im Verlauf der Woche etwas von einem ersten großen Wintereinbruch am Wochenende lesen. Doch wie viel ist davon jetzt noch übrig geblieben?

Wohl eher nur ziemlich wenig: Das Wetter wird in den kommenden Tagen recht unspektakulär ausfallen. Winterwetter ist bis Anfang Dezember nicht in Sicht. Nach einem kleinen Sturmtief am Donnerstag/Freitag soll es zum Wochenende stellenweise auch wieder trockener werden.

Beim aktuellen Wintertrend gibt es keine großen Neuigkeiten. Der Winter soll in Deutschland im Vergleich zum Klimamittel rund 2 Grad zu warm ausfallen, in Osteuropa sogar 3 bis 4 Grad zu warm. Wenn Kälte kommt, dann kommt sie normal aus Osteuropa. Aber wenn es dort schon nicht wirklich kalt wird, sieht es für eisige Temperaturen bei uns in Deutschland eher schlecht aus. Vor einigen Wochen geisterte die Geschichte eines eisigen Jahrhundertwinters aufgrund des Wetterphänomens La Nina durch die Medien. Ich bleibe dabei: Das war und ist alles Unsinn. Ein extrem kalter Winter ist für Deutschland äußerst unwahrscheinlich“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Die Aussichten für die nächsten Tage:

  • Samstag: 5 bis 11 Grad, freundlich, kaum Regen, nur im Norden Regenwolken
  • Sonntag: 7 bis 12 Grad, im Norden nass, sonst freundlich
  • Montag: 5 bis 11 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Hochnebel, meist trocken
  • Dienstag: 9 bis 12 Grad, mal Sonne, mal Wolken und trocken
  • Mittwoch: 8 bis 13 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Nebel

Die Aussichten für die Region im Detail:

  • Landkreis Rosenheim: Am Samstag ist es in der Region Rosenheim noch sonnig, die Bewölkung nimmt im weiteren Verlauf aber insgesamt zu. Am Sonntag und am Montag kann es womöglich wenige Tropfen geben. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Rosenheim bei etwa 8 Grad. (Wetter Rosenheim).
  • Landkreis Traunstein: Das Wetter in der Region Traunstein zeigt sich am Samstag noch von seiner sonnigen Seite. Allerdings wird es zusehends bewölkter. Am Sonntag und am Montag besteht eine schwache Niederschlagsneigung. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Traunstein bei etwa 6 Grad. (Wetter Traunstein).
  • Landkreis Berchtesgadener Land: Während sich das Wetter am Samstag noch sonnig zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Bad Reichenhall nachfolgend insgesamt zu. Am Sonntag und am Montag kann es womöglich wenige Tropfen geben. Die Temperaturen steigen im Raum Bad Reichenhall an: von 5 Grad am Samstag auf 10 Grad am Montag. (Wetter Bad Reichenhall).
  • Landkreise Mühldorf/Altötting: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Mühldorf zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Montag dann bedeckt. Am Sonntag und am Montag besteht eine schwache Niederschlagsneigung. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Mühldorf bei etwa 6 Grad. (Wetter Mühldorf).

November bisher deutlich zu warm

Der November ist bisher übrigens 4,4 Grad zu warm, er brachte erst 19 Prozent der normalen Niederschlagsmenge für den Monat, dafür aber schon 104 Prozent der üblichen Sonnenscheindauer. Kurzum: der Monat ist deutlich zu warm, deutlich zu trocken und bisher extrem sonnig. „Was der goldene Oktober nicht gebracht hat, brachte uns der November, nämlich viel Sonnenschein“, so Jung.

mw (mit Material von wetter.net)

Rubriklistenbild: © dpa/wetter.net (Montage)

Kommentare