Wetteraussichten für die Region

Grauer Himmel und eher trübe Aussichten zum Jahreswechsel

+
Trübes Wetter
  • schließen

Landkreis - Die nächsten Tage zeigen sich eher bewölkt in Sachen Wetter. Doch auch Schnee soll es wieder geben, was Wintersportler freuen dürfte.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und am Rande eines Hochs über Westeuropa fließt kalte Nordseeluft ein. In der Nacht zum Sonntag zieht das Frontensystem eines sich zur polnischen Ostseeküste verlagernden Tiefs über Bayern hinweg, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

In Südbayern kommt es daher verbreitet zu Dauerfrost. Ab Sonntagfrüh wird es allmählich wieder wärmer. In den Alpen kann es oberhalb von 800 bis 1000 Metern Schnee geben. Bis zu 15 Zentimeter sind in den Berchtesgadener Alpen möglich. In den Hochlagen kommt es teilweise zu Schneeverwehungen. Gebietsweise wird es glatt durch überfrorene Nässe und geringfügigen Schneefall.

Für die Landkreise Altötting und Mühldorf am Inn hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Glätte sowie Frost ausgegeben. Bis voraussichtlich 18 Uhr muss am Samstag (29. Dezember) mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Ebenfalls bis etwa 18 Uhr kann leichter Frost zwischen minus 1 und  minus 3 Grad Celsius auftreten.

Lawinengefahr steigt wieder

In den Hochlagen der bayerischen Alpen ist die Lawinengefahr als mäßig anzusprechen, berichtet der Lawinenwarndienst Bayern. Das Hauptproblem ist derzeit im Altschnee zu finden. Bei großer Zusatzbelastung, zum Beispiel durch eine Skifahrergruppe ohne Abstände, sind im Bereich der alten Triebschneeansammlungen noch mittlere Schneebrettlawinen auslösbar. Die wenigen Gefahrenstellen sind in den Hochlagen im schattseitigen Steilgelände sowie in triebschneeverfüllten Rinnen und Mulden anzutreffen.

Die neuen, sich am Samstag bildenden, kleinen Triebschneeansammlungen sind störanfällig. Die Absturzgefahr im Steilgelände beachten. Mit der Sonneneinstrahlung ist aus felsdurchsetztem, sonnseitigem Steilgelände die Selbstauslösung einzelner, nasser Lockerschneerutsche zu erwarten.

"In der Nacht zum Sonntag verstärkt sich der Westwind, der mit vorhergesagtem Niederschlag am Sonntag zu einer Zunahme der Lawinengefahr führen wird", heißt es in dem Bericht.

Das Wetter in Ihrer Region:

  • Aussichten für Rosenheim: Während es Samstag teils bewölkt, teils freundlich ist, zeigt sich das Wetter an den beiden Tagen danach bedeckt. Dabei fällt am Montag Schnee. Die Temperaturen erreichen Werte um 2 Grad Celsius. Sonntag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Bad Reichenhall: Grauer Himmel und eher trübe Aussichten. Es fällt verbreitet Schnee, besonders am Sonntag. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 3 Grad Celsius. Sonntag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Traunstein: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter bedeckt. Es fällt verbreitet Schnee, besonders Sonntag und Montag. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 1 Grad Celsius. Vor allem Sonntag weht ein zum Teil starker Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Mühldorf: Grauer Himmel und eher trübe Aussichten. Dabei fällt Samstag und Montag Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 2 Grad Celsius. Vor allem Sonntag weht ein zum Teil starker Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Bad Aibling: Während es Samstag teils bewölkt, teils freundlich ist, zeigt sich das Wetter an den beiden Tagen danach bedeckt. Dabei fällt am Montag Schnee. Die Temperaturen erreichen Werte um 2 Grad Celsius. Sonntag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Wasserburg: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter bedeckt. Dabei fällt Samstag und Montag Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 2 Grad Celsius. Vor allem Sonntag weht ein zum Teil starker Wind aus westlicher Richtung.
  • Aussichten für Altötting: Grauer Himmel und eher trübe Aussichten. Dabei fällt Samstag und Montag Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei etwa 2 Grad Celsius. Vor allem Sonntag weht ein zum Teil starker Wind aus westlicher Richtung.
  • Weitere Informationen zum Wetter in Ihrer Region finden Sie hier.

ksl

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT