Prognose für die Region

Drohen uns jetzt sieben Wochen Wetter-Mix? So wird es am Siebenschläfer

  • schließen

Landkreis -  Die Wettermodelle werden sich langsam einig: ja, es wird in dieser Woche nach und nach immer wärmer, teilweise sogar heiß, ABER: im Südosten und Osten des Landes könnte es Tief über Osteuropa die Suppe „Hochsommerwetter“ gehörig versalzen. Denn das Tief rückt diesen Regionen ganz schön auf die Pelle und könnte dort für kühleres und auch nasses Wetter sorgen.

Service:

Das Wetter in ihrer Region

„Sah es die vergangenen Tage immer wieder so aus, als würde es in ganz Deutschland in den kommenden Tagen für sonniges und vielfach trockenes Wetter reichen, so sieht s nun etwas anders aus. Dem Osten und Südosten könnte es Tief über Osteuropa recht nahe kommen und das könnte dort für gedämpfte Temperaturen und auch zeitweise etwas Regen sorgen. Im Rest des Landes würde dagegen vielfach Sonne und Wärme überwiegen. Auch am kommenden Mittwoch, dem Siebenschläfertag, könnte diese Wetterlage bestand haben. Für die nachfolgenden Tage könnte es dann aber auch im Osten und Südosten wieder trockener und wärmer werden“ erklärt Diplom-Meteorloge Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

So geht es in den nächsten Tagen weiter:

Montag: 17 bis 24 Grad, viele Wolken, ab und zu etwas Sonne, selten Schauer

Dienstag: 18 bis 25 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer

Mittwoch (Siebenschläfer): 21 bis 28 Grad, mal sonne, mal Wolken, abgesehen vom Südosten dort, im Südosten kann es Schauer geben

Donnerstag: 15 bis 21 Grad im Südosten, sonst 23 bis 28 Grad, im Südosten Wolken und Regen, sonst freundlich und trocken

Freitag: 24 bis 30 Grad, auch im Südosten freudlicher und zeitweise trocken und sonnig, im Rest des Landes durchweg Sonnenschein

Samstag: 25 bis 32 Grad, freundlich und trocken

Sonntag: 25 bis 34 Grad, sonnig und verbreitet heiß

Wie wird das Wetter zum Siebenschläfer?

Wie man unschwer erkennen kann, scheint die heiße Phase weiterhin nicht vom Tisch zu sein, sondern sich nur ein paar Tage nach hinten zu verschieben, aber auch auch ab Mittwoch ist es deutlich wärmer als zuletzt und mit Bodenfrost haben wir es auch nicht mehr zu tun. Ende Juni bis Anfang Juli ist der sogenannte Siebenschläferzeitraum. Die alte Regel besagt: Wie das Wetter in diesem Zeitraum ist, so könnte es auch in den kommenden Wochen weitergehen. Diese Regel trifft besonders in Süddeutschland oftmals zu, nach Norden istr die Trefferqutote allerdings deutlich geringer.

Falsch wäre es nur den kommenden Mittwoch, den Siebenschläfertag zu betrachten, und daraus eine Prognose für die kommenden Wochen abzuleiten. Ein einzelner Tag kann niemals die Wetterlage für die kommenden Wochen vorhersagen.

Fazit: Die Hitze liegt weiterhin auf der Lauer und scheint sich nach und nach anzupirschen und Deutschlad Richtung Wochenende voll zu erreichen. Bis dahin ist es bereits im Norden und Westen oftmals freundlich und trocken. Im Süden und Osten und ganz besonders im Südosten scheint allerdings anfangs noch ein giftiges Tief das trockene und sonnige Hochsommerwetter zu vermasseln. Doch das verzieht sich Richtung Wochenende wieder!

Pressemitteilung Dominik Jung/wetter.net/DWD/mh

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT