Vorhersage für die Region

"Russische Kältepeitsche schlägt noch mal richtig zu"

+

Landkreis - Eiskaltes Wetter in Bayern: Eine „russische Kältepeitsche“ trifft den Freistaat und bringt mindestens sieben Tage Dauerfrost.

Service:

Auf Bayern kommen ziemlich frostige Tage zu. Wie der renommierte Meteorologe Dominik Jung von wetter.net mitteilt, trifft eine „Russische Kältepeitsche“ Deutschland und damit auch den Freistaat. Jung: „Pünktlich zum Ende des meteorologischen Winters wird es nun richtig eisig kalt. Es werden den aktuellen Berechnungen zufolge sogar die kältesten Tage des gesamten bisherigen Winters geben. In vielen Orten Deutschlands rechnen wir mit mindestens sieben Tagen Dauerfrost am Stück.“

Dementsprechend fällt die Prognose von wetter.net für München aus: Von Mittwoch bis Samstag liegen die Temperaturen in der Nähe des Gefrierpunktes, ab Sonntag fällt das Thermometer noch weiter. Von Sonntag bis Montag erreichen die Tagestiefstwerte sogar -7 bis -9 Grad. Brrr!

Meteorologe Jung erklärt, worauf wir uns einstellen müssen: „Aus Russland strömt ab dem Wochenende eiskalte Luft Richtung Mitteleuropa und Deutschland. Die berühmt-berüchtigte russische Kältepeitsche schlägt in den letzten Winterzügen noch mal richtig zu. In rund 1500 Metern Höhe ist die Luft minus 16 bis minus 22 Grad kalt: man nennt das auch einen ‚Arctic Outbreak‘.“

Zwar wird laut Domink Jung immer mal wieder die Sonne scheinen. Aber: „Es weht während der Kälte ein strammer Ostwind und daher empfinden wir die Temperaturen deutlich kälter als sie eigentlich nicht. Verbreitet gibt es Windböen mit 30 bis 40 km/h. Da fühlen sich tagsüber minus 5 Grad locker wie minus 15 Grad an. Und minus 9 Grad – die wir im Osten an einigen Orten als Tageshöchstwerte erwarten- werden sich wie rund minus 20 Grad anfühlen.“

Der Meteorologe warnt sogar vor Gesundheitsschäden: „Bei diesen Werten drohen im Freien rasch Erfrierungen. Man sollte sich unbedingt sehr warm einpacken.“

wetter.net/tz.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT