ACE Auto Club Europa - Kreis Chiemseer Land

Experte Dr. Marc Herzog gibt Tipps: So kommt Ihr sicher durch die dunkle Jahreszeit

Zu sehen ist die Front eines Autos.
+
Licht-Test-Monat Oktober

Bayern - Im Herbst und Winter ist gute Beleuchtung im Straßenverkehr ganz besonders wichtig. Verkehrsrechtsexperte und Vertrauensanwalt des Auto Club Europa, Dr. Marc Herzog, vom ACE-Kreis Chiemseer Land gibt Tipps, die das sichere Ankommen am Zielort gewährleisten.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Nun ist es wieder soweit: Die Nächte sind lang, oft liegen Nebelschwaden über den kürzeren Tagen und Regenschauern bestimmen den täglichen Wetterbericht. In dieser Zeit sorgt eine gute und fehlerfrei funktionierende Beleuchtung nicht nur für bessere Sicht, sondern macht auch alle Verkehrsteilnehmende für andere Verkehrsteilnehmende sichtbarer.

In zahlreichen europäischen Ländern ist es bereits Pflicht, auch bei guten Sichtverhältnissen das Tagfahrlicht oder alternativ das Abblendlicht einzuschalten. In Deutschland gibt es aktuell noch keine rechtliche Pflicht für Fahrzeuge, tagsüber mit Licht zu fahren. Der ACE-Anwalt plädiert auch für eingeschaltetes Licht am Tag: „Licht macht nicht nur in der Dunkelheit besser sichtbar, sondern auch tagsüber. Wir raten deshalb allen Verkehrsteilnehmenden, auch tagsüber mit eingeschaltetem Licht unterwegs zu sein. Egal, ob mit dem Auto, dem Motorrad oder dem Fahrrad. Für mehr Verkehrssicherheit gilt: Licht an, auch am Tag!“

Die richtige Einstellung und Funktion der Beleuchtung lässt sich im Oktober während der kostenlosen Licht-Test-Wochen in einem Kfz-Meisterbetrieb überprüfen. Dazu gehören neben Nebelscheinwerfern auch Fern- und Abblendlicht, Bremslichter, Nebelschlussleuchte, Blinker und weitere Beleuchtungsbestandteile.

Weitere Tipps von Dr. Herzog:

Ergänzend zum Licht-Test kann jeder etwas tun, um selbst besser sehen zu können und durch sicheres Fahren für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen:

1. Sauberkeit: Die Scheibenwischer werden wieder verstärkt in Betrieb genommen. Nicht vergessen vor dem ersten Frost das Wischwasser mit einer Reinigungsflüssigkeit zu befüllen, die Frostschutz enthält. Wichtig: Für einen besseren Durchblick die Scheiben von innen gründlich reinigen. Schmutzige Scheiben beschlagen erheblich schneller als saubere und verschlechtern so die Sicht.

2. Wischerblätter kontrollieren: Oft wird übersehen, dass es den Wischergummis, besonders in der heißen Jahreszeit, alles andere als gut geht. In diesen Monaten verschleißen sie besonders schnell. Das liegt daran, dass den Gummis die UV-Strahlung der Sonne und die sommerliche Hitze zusetzen, sie spröde und porös werden lassen. Eine Kontrolle der Wischerblätter kann deshalb nie verkehrt sein. Sind sie spröde, eingerissen oder anders beschädigt, müssen sie ausgetauscht werden.

3. Umsicht: Für alle gilt es im Herbst und Winter besonders umsichtig und weniger hektisch unterwegs zu sein. Verkehrssicherheitsexperte Dr. Marc Herzog empfiehlt deshalb, einige Minuten früher loszufahren als gewöhnlich: „Das entspannt auf dem Weg zum Ziel, beugt Hektik vor und trägt zur Verkehrssicherheit aller bei.“

Pressemitteilung des ACE Auto Clubs Europa - Kreis Chiemseer Land 

Kommentare