Die PIAAC-Studie für Ältere startet!

+

München/Samerberg - Wie fit sind die Deutschen im Alter von 66 bis 80 Jahren? Die internationale Studie PIAAC geht der Frage nach und stellt ihre Fragen in der Samerberger Gemeinde.

Die internationale Studie zur Untersuchung von Alltagsfertigkeiten Erwachsener "PIAAC", Programme for the International Assessment of Adult Competencies, läuft bereits deutschlandweit seit Herbst letzten Jahres. Ab dem 01. Mai 2012 beginnt nun auch die Befragung der älteren Erwachsenen in Deutschland. In der Erhebungszeit von Mai bis August 2012 sollen mindestens 1.300 zufällig ausgewählte Personen im Alter zwischen 66 und 80 Jahren befragt werden. PIAAC ist eine von der OECD initiierte Studie, die international vergleichend Kompetenzen in den Bereichen Lesen, Rechnen und Problemlösen mit neuer Technik untersucht. Die Studie wird zurzeit in 25 Ländern weltweit durchgeführt. In Deutschland wird – zusätzlich zur Befragung der 16 bis 65-Jährigen – vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Erweiterungsstudie zu PIAAC finanziert, die insbesondere die älteren Erwachsenen in den Blick nimmt. Die PIAAC-Studie für Ältere berücksichtigt den demografischen Wandel in Deutschland und wird somit im öffentlichen Interesse realisiert.


Mehr Informationen im PDF:

PIAAC – Was brauchen wir, um unseren Alltag erfolgreich zu meistern?

Für die bundesweite Durchführung von PIAAC Ältere sind das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung in Bonn und die Ludwig-Maximilians-Universität München verantwortlich. Bereits 2010 testete die Forschergruppe in einer Feldstudie das Erhebungsdesign und die eigens für PIAAC entwickelte Befragungssoftware erfolgreich, um sie im Anschluss für die Hauptstudie zu optimieren.

Nun ist es soweit: Mit PIAAC Ältere startet eine Studie, welche inhaltlich und methodisch einzigartig ist. Die 1300 zu befragenden Älteren wurden aus den Daten der Einwohnermeldeämter Deutschlands zufällig ausgewählt. Für die Befragung sind 90 Interviewerinnen und Interviewer von TNS Infratest, dem durchführenden Umfrageinstitut, in ganz Deutschland im Einsatz. Sie wurden zuvor eigens für PIAAC geschult und werden die ausgewählten Personen persönlich kontaktieren.


Erstmalig werden durch PIAAC Aussagen möglich sein, über welche Kompetenzen die älteren Erwachsenen verfügen und wie sie diese im Alltag und im Beruf nutzen. Die Ergebnisse von PIAAC werden wichtige Entscheidungsgrundlagen für die Bildungspolitik liefern sowie Hinweise darauf geben, inwieweit unsere Bildungsangebote verbessert werden müssen, um die Aus- und Weiterbildungssysteme den zukünftigen Anforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen. Die Ergebnisse der Studie werden 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Pressemitteilung Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung

Kommentare