Nachtflohmarkt als Anziehungsmagnet

+
Fieranten und Aussteller säumten die Straße bis zum Eingang des Sulzbergs.

Litzldorf - Der Nachtflohmarkt in Litzldorf hat sich als Anziehungsmagnet auch in diesem Jahr bestätigt. Davon zeugen die vielen Besucher, die bis spät in die Nacht vor Ort waren.

Sie nutzten den malerischen Ort am Fuße des Sulzbergs von den Abendstunden bis spät in die Nacht zum Flanieren und Teilhaben am kulturellen Programm.

Eine bunte und vielfältige Ständelandschaft in Hof- und Garageneinfahrten oder Wegabzweigungen lockte entlang der Sulzbergstraße bis zum Einstieg in den Hausberg des zur Gemeinde Bad Feilnbach gehörenden Ortes zum Bewundern, Schauen und Kaufen nicht mehr benötigter Gegenstände für Heim und Haus.

Lustig ging es an der Holzkegelbahn zu.

Gefragt waren auch Blumen und Pflanzen für den eigenen Garten oder Balkon. Hinzu gesellte sich herrlicher Sonnenschein zu Beginn der Veranstaltung.

Aber nicht nur Marktgeschehen, sondern allerlei Attraktives hatte sich die hervorragende Dorfgemeinschaft für unbeschwerte Stunden ausgedacht. Etwa eine hölzerne Kegelbahn im Freien, an der junge und erwachsene Gäste und Neugierige ihre Freude hatten. Mit etwas Glück und gebührender Punktzahl gab es lukrative Preise zu gewinnen.

In Sachen Kultur und Brauchtum präsentierten sich Kinder- und Jugendgruppen des GTEV "D'Sulzbergler" Litzldorf etwa mit einem hervorragenden gelungenen und allseits bewunderten Auftanz von ihrer besten Seite. Taktvolle Unterstützung bekamen die Akteure von der Trachtenkapelle Litzldorf, die während der lauschigen, wenn auch etwas frischen Abend- und Nachtstunden für Stimmung und Unterhaltung im Atrium des Dorfplatzes sorgte, der kurzerhand in einen Biergarten umfunktioniert wurde.

Bummeln macht hungrig und vor allem durstig. Dem entgegenzuwirken, hatte der Veranstalter das Passende in schmackhafter und süffiger Form im Angebot.

pes/Mangfall-Bote

Kommentare