Noch keine Reaktion auf Fax

Riedering – Nach dem Eklat in der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Häusler noch nicht reagiert. Das Fax von Lorenz Pronnet junior blieb bisher unbeantwortet.

Lesen Sie auch:

Bürgermeister Josef Häusler hat den Wortlaut der Ausführungen, die der langjährige Gemeindegeschäftsleiter Franz Xaver Kratzer in der jüngsten Gemeinderatssitzung im Zusammenhang mit einer beabsichtigten Änderung des Flächennutzungsplans gemacht hat, bisher nicht in schriftlicher Form herausgegeben.

Wie berichtet

Das Gemeindeoberhaupt hat die Frist verstreichen lassen. „Das Fax von Herrn Pronnet wird nach Priorität geprüft und bearbeitet. Es ist schon verwunderlich, dass mir Herr Pronnet eine Frist gesetzt hat“, sagte der Bürgermeister dazu.

Pronnet betonte gegenüber dem OVB, er habe geglaubt, dass Häusler zur Aufklärung beitrage und ein Mindestmaß an Kommunikation erkennen lasse. „Mich wundert diese Geisteshaltung schon ein wenig. Ich habe mich doch nicht selbst auf die Tagesordnung gesetzt“, so Pronnet. Dennoch will er nicht ausschließen, dass sich der Bürgermeister demnächst bei ihm meldet. Ein „Mindestmaß an Transparenz“ wünsche er sich eigentlich schon. Und dazu gehöre eigentlich, dass Häusler zumindest auf sein Fax reagiere.

tt/Oberbayerisches Volksblatt

, hatte Kratzer in einer Stellungnahme der Verwaltung zur Überraschung Häuslers dabei auch kritische Bemerkungen an die Adresse einiger namentlich genannter Gemeindebürger gerichtet. Einer der Betroffenen, Lorenz Pronnet junior, hat Häusler daraufhin per Fax aufgefordert, ihm den Wortlaut von Kratzers Ausführungen binnen einer Woche in schriftlicher Form zukommen zu lassen, und juristische Schritte nicht ausgeschlossen.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT