Landtagskandidaten stellen sich in Prutting den Fragen der Bürger

SHR-Infoveranstaltung: Druck auf den ländlichen Raum

Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
1 von 18
Bei der Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting hielten zunächst SHR-Mitglieder, Experten und Unterstützer aus Nachbarlandkreisen zahlreiche Vorträge.
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
2 von 18
Josef Lechner von der SHR: "Unser Widerstand wird nicht geringer werden. Wir werden nicht aufgeben!"
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
3 von 18
Teresa Pöller von der SHR: "Bei Großprojekten wird niemand informiert. Es ist kein Spiel auf Augenhöhe und Bürgerinitiativen werden als Gegner bezeichnet!"
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
4 von 18
Sepp Reisinger vom Brennerdialog (Nußdorf): "Neue Brenner-Zulaufstrecken wären eine Katastrophe. Ob sie gebaut werden, entscheiden wir. Wählt richtig!"
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
5 von 18
Pruttings Bürgermeister Hans Loy moderierte die Informationsveranstaltung.
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
6 von 18
Norbert Kerkel und Dr. Alexander Bronisch vom Miesbacher Verein "Unser Wasser".
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
7 von 18
Dr. Alexander Bronisch (Verein "Unser Wasser", Miesbach): "Fallen landwirtschaftliche Flächen unter ein neues Wasserschutzgebiet, muss der Landwirt für seinen Grund mit einem Verlust von 50-70% im Verkehrswert rechnen - und die Banken geben keine Kredite mehr."
Bei der SHR-Infoveranstaltung "Druck auf den ländlichen Raum" in Prutting stellten sich die Landtagskandidaten den Fragen der Bürger.
8 von 18
Gisela Hölscher (Freie Wähler, Direktkandidatin im Stimmkreis Miesbach): "Viele in der Politik haben noch nicht kapiert, dass man den Leuten nichts überstülpen kann. Wasser darf nicht privatisiert werden!"

Zurück zur Übersicht: Prutting

Kommentare