Reiter-Anwesen wird abgerissen

OVB
+

Schechen - Dem Neubau eines Wohnhauses soll ein landwirtschaftliches Gebäude im Ortszentrum von Schechen weichen.

Ein Baugeschäft aus Soyen hat jetzt einen Vorbescheids-Antrag bei der Gemeinde eingereicht, der neben dem Abbruch des ehemaligen Reiter-Anwesens die Errichtung eines Vierspänners vorsieht. Als der Bauausschuss den Antrag erörterte, wurde ihm im Hinblick auf die beantragte Größe und die geplante Nutzung des Gebäudes klar, dass der vor 35 Jahren aufgestellte Bebauungsplan Schechen-Süd nicht mehr den notwendigen Schutz für den Dorfgebiets-Charakter des Ortes bieten kann. Dem Gemeinderat empfahl der Ausschuss, den Bebauungsplan zu überarbeiten, um eine gesunde Mischung zwischen Wohnnutzung und Gewerbe sicherzustellen. Bestandsschutz für vorhandenes Gewerbe sei für einen Ort wie Schechen eine hoch anzusetzende Priorität, betonte Bürgermeister Hans Holzmeier.


Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare