Pferd scheute - 30-Jährige stirbt an Kopfverletzungen

Großkarolinenfeld - Eine 30-Jährige aus Schechen hat sich am Donnerstag bei einem Reitunfall tödlich verletzt. Beim Aufsteigen scheute das Pferd und sie stürzte kopfüber zu Boden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kripo Rosenheim führte die 30-Jährige aus dem Gemeindebereich Schechen zusammen mit ihrer Bekannten Pferde von einer Koppel zu einem nahegelegenen Stall. Beim Aufsteigen auf ein Pferd scheute dies und galoppierte los. Dadurch verlor die Frau den Halt, stürzte kopfüber zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Die Reiterin, die keinen Helm trug, erlag trotz Reanimationsversuchen der Rettungskräfte noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT