Riedering: Bürger können Anliegen melden

Riedering - Die vom Hochwasser betroffenen Bürger der Gemeinde Riedering können nun ihre Anliegen und Probleme in Sachen Hochwasserschutz melden. Diese können ab sofort schriftlich eingereicht werden.

Lesen Sie auch:

Daraus resultierend soll in Rücksprache mit den jeweiligen Behörden eine Prioritätenliste erarbeitet werden. Nach einem ersten Überblick stehen unter anderem das Gebiet am Rotbach und Wurmsdorf ganz oben auf der Prioritätenliste.

Erlachmühle bei Gewitter überschwemmt

 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner

Insgesamt soll nach der Bestandsaufnahe und ersten Planungen im Laufe der nächsten acht bis zehn Jahren der Hochwasserschutz verbessert werden, so Bürgermeister Josef Häusler.

Radio-Charivari

Rubriklistenbild: © cs

Kommentare