Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abkühlung unter Polizeischutz in der Region

Sommer, Sonne, Söder: Ministerpräsident springt in Simssee und genießt Geselligkeit in Tengling

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.
+
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder genießt den Sommer (Archivbild).

Da staunten viele Riederinger nicht schlecht, als am Donnerstagnachmittag (23. Juni) plötzlich zahlreiche Blaulichtfahrzeuge und Polizeistreifen zum Badeplatz Ecking einbogen. Aber auch ein Bayerischer Ministerpräsident braucht mal eine Abkühlung. Nach zahlreichen Terminen in der Region erfrischte sich Markus Söder unter Polizeischutz im Simssee, bevor es für ihn weiter auf das Jubiläumsfest der Freiwilligen Feuerwehr Tengling ging.

Riedering/Taching am See - Der Terminkalender von Ministerpräsident Markus Söder war voll bepackt an diesem Donnerstag (23. Juni). Früh am Morgen war er bereits zu Besuch in der „Denk mit!“-KITA in Anzing. Danach ging es für ihn und seine Belegschaft um neun Uhr nach Dorfen in das Kinderhaus „Sonnenhügel“. Nach weiteren Stopps beim Kongress „Synthetisches Kerosin und Zukunft der Luftfahrt“ am Flughafen München und am Untergrundgasspeicher in Wolfersberg-Oberpframmern hatte sich Söder dann eine Pause verdient.

Durchatmen am Strandbad Ecking

Und so wählte er offenbar den Badeplatz Ecking als Erholungsort. Mit zahlreichen Polizeistreifen im Schlepptau sorgte der Ministerpräsident in Riedering für Aufsehen, was auch ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von rosenheim24.de bestätigte. Nach einer Erfrischung im Simssee, einem kühlen Eis und einem Rathausbesuch setzte Söder am Abend seine Reise fort.

Der Tag des Ministerpräsidenten wurde mit einem Gastspiel bei der 150-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Tengling abgerundet. Bei der Eröffnung sprach Söder ein Grußwort, würdigte die Arbeit der Feuerwehren in Bayern und ließ sich noch ein kühles Bier schmecken.

Ein gewöhnlicher Tag eines Ministerpräsidenten, der in der Region dennoch für viel Aufsehen sorgte.

mz

Kommentare